Fr., 23.03.2018

Sieg gegen Nordwalder Reserve ist Pflicht Germania Horstmar unter Druck

Dominik Kortehaneberg trifft mit Germania Horstmar auf die „Zweite“ des 1. FC Nordwalde.

Dominik Kortehaneberg trifft mit Germania Horstmar auf die „Zweite“ des 1. FC Nordwalde. Foto: Thomas Strack

horstmar - 

Für den TuS Germania Horstmar steht im Heimspiel gegen den 1. FC Nordwalde II einiges auf dem Spiel. Aber auch die Nordwalder Reserve ist dringend auf Punkte angewiesen – gute Voraussetzungen für ein spannendes Match.

Es ist schon eigenartig: Kaum lobt man eine Mannschaft über den grünen Klee, kassiert sie im nächsten Spiel eine Niederlage. So geschehen bei Germania Horstmar, das gegen Arminia Ochtrup mit 0:3 verlor und an morgigen Spieltag mit dem FC Nordwalde II einen Gegner vor der Brust hat, der der Mannschaft von Trainer André Rodine mit 0:1 ebenfalls eine Niederlage beigebracht hatte.

„Eine richtige Erklärung habe ich immer noch nicht für das 0:3 gegen Ochtrup. Uns fehlt immer noch eine gewisse Konstanz, sodass wir nach zwei, drei guten Spielen eine Katastrophe abliefern“, kann der Trainer nur mutmaßen. Auf jeden Fall bleibt die Liga spannend, denn „Grün-Weiß und Borussia II werden auch nicht alle Spiele gewinnen“, sagt Rodine.

„Das wird gegen Nordwalde II ein ähnliches Spiel werden wie gegen Ochtrup. Ich erwarte die Nordwalder kompakt, tief stehend und körperlich robust. Die werden in erster Linie auf Konter setzen“, scheint Rodine Bernd Hahns Taktik zu kennen. Verletzt ausfallen werden beim TuS Germania Ruben Kosakowski, Sven Sunke und Jens Möllers. Hinter dem Einsatz von Jan Carvalho steht noch ein Fragezeichen.

Ähnliche Sorgen hat auch Rodines Pendant Bernd Hahn. Der muss mit Gregor Hinkelammert, (5. Gelbe Karte), Philipp Wermers (Zerrung) und Christian Brüggemann (verletzt) auf drei Stammkräfte verzichten. Dennoch will Hahn nicht klagen. „Wir gehen sicherlich als Außenseiter ins, versuchen aber trotzdem, einen Punkt mitzunehmen“, gibt der FCN-Trainer zu verstehen.

Nach der jüngsten 0:3-Niederlage stehen die Horstmarer unterem größerem Druck als der FCN, denn ein weiterer Patzer könnte schon das Aus im Meisterschaftskampf bedeuten. Auf der anderen Seite gerät aber auch die Nordwalder Reserve immer stärker unter Zugzwang, weil die ebenfalls abstiegsbedrohte Konkurrenz punktet.

► Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Stadion am Borghorster Weg.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5613594?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F