Fr., 20.04.2018

Westfalia vor Klassenerhalt Leer will gegen FCN nachlegen

Matthias Hölscher (li.) will mit Westfalia Leer auch gegen die „Erste“ des FC Nordwalde punkten.

Matthias Hölscher (li.) will mit Westfalia Leer auch gegen die „Erste“ des FC Nordwalde punkten. Foto: Thomas Strack

Leer - 

Westfalia Leer will endgültig ans rettende Ufer, der 1. FC Nordwalde der eigenen „Zweiten“ Schrittmacherdienste leisten – wessen Strategie geht auf? Eine spannende Frage, die auf eine Antwort wartet.

Von Heiner Gerull

Mit dem 1:0-Erfolg beim FC Nordwalde II tat Westfalia Leer am vergangenen Spieltag einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. „Es war ein wichtiger Sieg, weil am Donnerstagabend einige Konkurrenten gepunktet haben. Von daher sind wir noch nicht ganz aus dem Schneider“, sagt Leers Trainer Thomas Overesch vor dem zweiten Teil der „Nordwalder Festspiele“. Am Sonntag empfängt Westfalia die „Erste“ des FCN.

Overesch sieht seine Mannschaft auch deshalb in der Pflicht, weil Westfalia beim 1:4 im Nordwalder Sparkassenstadion im vergangenen Herbst chancenlos war. „Da wurden uns unsere Grenzen aufgezeigt. Im eigenen Stadion wollen wir zeigen, dass wir es besser können“, gibt Leers Coach die Marschrichtung vor.

Auf der anderen Seite machte der 1. FC Nordwalde zuletzt mit einem 6:1-Sieg gegen den TuS St. Arnold auf sich aufmerksam, womit die Nordwalder dem Drittplatzierten Borussia Emsdetten II näher auf den Pelz rückten. „Keine Frage – wir sind ehrgeizig und wollen natürlich die bestmögliche Platzierung erreichen“, macht FCN-Coach Matthias Kappelhoff keinen Hehl aus seinen Erwartungen.

Die Nordwalder legen sich allein schon deshalb ins Zeug, weil sie mit Siegen gegen die abstiegsbedrohte Konkurrenz der zweiten FCN-Mannschaft wertvolle Schützenhilfe leisten könnten. Und das ist das erklärte Ziel: „Wir wollen natürlich versuchen, beide Teams in der A-Liga zu halten“, betont Kappelhoff.

Er freut sich aber auch auf Leer, „weil ich selbst dort gerne gespielt habe. In Leer sind meistens viele Zuschauer. Da spielen auch Emotionen eine große Rolle.“

►  Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Stadion am Leerbach, Leer.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5674908?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F