So., 29.04.2018

Germania Horstmar sieg in Emsdetten Rodines Team mit Vorsprung

Christopher Backhaus (l.) im Zweikampf mit zwei Gegenspielern; rechts der Torschütze zur Führung Jannik Oldach.

Christopher Backhaus (l.) im Zweikampf mit zwei Gegenspielern; rechts der Torschütze zur Führung Jannik Oldach. Foto: Günter Saborowski

Horstmar - 

Grün-Weiß patzt, Germania gewinnt. So kann es bleiben, dann ist der TuS Germania am Ende der Spielzeit Meister. Mit 5:0 (3:0) setzte sich die Mannschaft von Trainer Andre Rodine am Sonntag souverän bei der Reserve von Emsdetten 05 durch.

Von Günter Saborowski

Der TuS Germania bog schon früh auf die Siegerstraße ein und erzielte bereits in der zweiten Minute durch Jannik Oldach nach Querpass von Dennis Behn die Führung. Diese baute Tim Hellenkamp nach Freistoß von Daniel Smith in der 20. Minute per Kopf – wie auch sonst – aus. Danach durfte Behn mit dem Köpfchen selber einmal ran und markierte nach einer Flanke von rechts das 3:0

Damit waren die Nullfünfer schon ziemlich angeknockt, gaben sich aber noch nicht auf. Denn nach dem Wechsel verhinderte Michael Schenkwald zunächst das 1:3 mit einem Reflex (52.), vier Minuten später vergab ein Nullfünfer erneut eine Großchance.

Doch mit dem 4:0 von Dennis Behn (61.) war der Drops gelutscht und Emsdetten steckte auf. Beim 5:0 von Lars Berkenbrock nach Querpass von Behn waren schon keine Abwehrbemühungen mehr zu sehen.

Horstmar: Schenkwald - A. Berkenbrock, Höing, Oepping, Kortehaneberg - Hellenkamp - Kosakowski (68. Backhaus), Wehrmann, Behn, Smith (85. Jung) - Oldach (77. L. Berkenbrock).

Tore: 0:1 Oldach (2.), 0:2 Hellenkamp (20.), 0:3 Behn (32.), 0:4 Behn (61.), 0:5 L. Berkenbrock (84.).



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5703824?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F