So., 29.04.2018

Steinfurt Leer landet Coup – 2:1

Jannik Arning erzielte am Sonntag den 2:1-Siegtreffer für Westfalia Leer.

Jannik Arning erzielte am Sonntag den 2:1-Siegtreffer für Westfalia Leer. Foto: Thomas Strack

Horstmar-Leer - 

Die gemeinsame Mannschaftssitzung dauerte gestern Abend etwas länger als sonst. Und das hatte nichts mit dem Brückentag vor dem 1. Mai zu tun. Denn mit dem 2:1 (0:1)-Sieg bei GW Rheine tütete Westfalia Leer nicht nur drei unverhoffte Punkte ein, sondern krönte den Lokalrivalen TuS Germania Horstmar vielleicht schon zum Meister. Ob angesichts der unerwarteten Schützenhilfe Sachspenden in flüssiger Form seitens der Horstmarer geliefert wurden, ist nicht bekannt.

Von Heiner Gerull

„In der ersten Halbzeit hatten wir schon Glück, dass es nach dem Treffer von Jorge Macedo aus der vierten Minute beim 0:1 geblieben war“, räumte Leers Trainer Thomas Overesch freimütig ein. Der Tabellenzweite Grün-Weiß sei die aggressivere Mannschaft gewesen, die auch größere Spielanteile gehabt habe, sagte Overesch.

Das änderte sich aber im zweiten Durchgang. 68. Minute Henning Eweler spielt einen perfekt getimten Diagonalball zu Timo Hüsing. Der locht ein zum 1:1. In der 83. Minute hätte Hüsing fast erneut getroffen. Doch das gelang nur eine Minute später Jannik Arning, der den Ball per Freistoß in den Rheiner Kasten nagelte. Grün-Weiß hatte nur noch eine Chance in der Nachspielzeit – das war´s.

Westfalia Leer: Denkler – Hüsing, Hölscher, J. Schulte, Eweler – Laumann, J. Wewers (66. M. Wewers) – Selker (66. Feldkamp), Meis, Thiemann – E. Schulte (45. Arning). – Tore: 1:0 Macedo (4.), 1:1 Hüsing (68.), 1:2 Arning (82.).



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5696931?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F