Di., 17.07.2018

Leichtathletik: Die nordrhein-westfälischen Jugendmeisterschaften in Duisburg Reisch verteidigt seinen Titel

Marcel ReischMarie Hellmann

Marcel ReischMarie Hellmann Foto: TuS

Horstmar - 

Für die NRW-Jugendmeisterschaften in Duisburg hatten sich fünf Horstmarer Athleten sowie die Startgemeinschaft der 4x100m Staffel der weiblichen Jugend U 20 qualifiziert. Die Ergebnisse können sich erneut sehen lassen.

Für die NRW-Jugendmeisterschaften in Duisburg hatten sich fünf Horstmarer Athleten sowie die Startgemeinschaft der 4x100m Staffel der WJU 20 qualifiziert.

Den Anfang machte am Samstag Marie Hellmann, die zuvor die Quali sowohl für den 100m-Hürdenlauf als auch für den Dreisprung erreicht hatte. Im Dreisprungwettbewerb der WJU 18 überraschte sie die Konkurrenz mit einem Satz auf 10,96m: Einstellung der persönlichen Bestleistung und Platz drei in ganz NRW. Nach dem Dreisprung gelang Helmann der Einzug ins 100m Hürdenfinale. Schon im Vorlauf lief sie neue Bestzeit von 15,37 sek. Im Finale verbesserte sie ihre Leistung auf 15,22 sek. (Platz elf).

Die Zwillinge Henrik und Lennart Lindstrot (M15) gingen über die 800m-Distanz. Aufgrund einer Erkältung fühlten sich beide nicht ganz fit. Henrik konnte 600m mit der Konkurrenz mithalten, musste seine Mitstreiter 200m vorm Ziel aber ziehen lassen. Dennoch reichte seine Zeit von 2:07,42min zu Platz sechs. Lennart wurde in 2:14,20min Elfter.

Tags drauf gingen die beiden über 300m Hürden an den Start. Beide liefen eine neue Bestzeit: Henrik holte in 44,12sek. wieder Platz sechs, Lennart wurde mit 46,62sek. Elfter.

In der WJU 20 zeigte sich die frisch gebackene Westfalenmeisterin Nadine Arning im Weit- und Dreisprung. Mit deinem Satz von 5,40m sicherte sie sich Platz fünf. Im Dreisprung war die Luft raus, da der vorherige Wettkampf in der prallen Sonne viel Energie gekostet hatte. Dennoch reichten Arnings Leistung zu Platz vier.

Das beste Ergebnis erzielte aus Horstmarer Sicht der 15-jährige Marcel Reisch. Im vergangenen Jahr wurde er NRW-Meister im Diskus- und Speerwurf. Sein Ziel für diese Meisterschaft war demnach klar gesteckt: Titelverteidigung. Nach einem ungültigen Versuch beim Diskus warf Reisch im zweiten um Längen besser, sodass sein Diskus erst bei 53,25m den Boden erreichte. Diese Weite reichte zum Sieg der Altersklasse M 15. Mit dem Speer hatte Reisch zunächst leichte Schwierigkeiten. Ab dem vierten Versuch lief es besser und mit 45,78m sicherte er sich auch hier den Titel.

Doch das war noch nicht alles. Bei der Siegerehrung im Diskus erhielt der Horstmarer neben der Urkunde und dem NRW-Pferdchen eine Einladung zur Teilnahme am Goldgas-Talent-Camp des Leichtathletikverbands NRW, das im Oktober in Kaiserau stattfindet. Das Camp dient als Grundlage für eine Aufnahme in den Landeskader. Diesem Team gehört Reisch derzeit bereits an, es wird in jedem Jahr neu entschieden, wer dem Kader angehören darf und wer nicht.

Den Abschluss machte die 4x100m Staffel der Startgemeinschaft Germania Horstmar/Jahn Rheine in der WJU 20. In der Besetzung Nadine Arning, Cora Drunkenmölle, Helen Blum (alle TuS) und Carolin Schulte (TV Jahn) erreichten die Mädchen den elften Platz.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5913539?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F