Fußball: Landesliga, Bezirksliga, Kreisliga A
Volles Testspielprogramm

Kreis Steinfurt -

Die Amateurfußballer zieht es wieder nach draußen. An diesem Wochenende sollen gleich eine ganze Reihe von Testspielen ausgetragen werden. Manch ein Club hat die zurückliegende „Hallensaison“ nicht ohne Verluste überstanden.

Freitag, 18.01.2019, 15:36 Uhr aktualisiert: 18.01.2019, 15:40 Uhr
Bild aus vergangenen Tagen: Zuletzt standen sich Altenberges Henrik Wilpsbäumer (re.) und Horstmars Michael Sanders (li.) am 21. Februar 2016 in einem Punktspiel gegenüber. Heute treffen Bezirksligist Germania und Landesligist TuS in einem Testspiel aufeinander.
Bild aus vergangenen Tagen: Zuletzt standen sich Altenberges Henrik Wilpsbäumer (re.) und Horstmars Michael Sanders (li.) am 21. Februar 2016 in einem Punktspiel gegenüber. Heute treffen Bezirksligist Germania und Landesligist TuS in einem Testspiel aufeinander. Foto: -vera-

Die „Hallensaison“ ist abgehakt. Die Fußball-Amateurligisten haben ihre Aktivitäten inzwischen wieder ins Freie verlagert. Für die meisten Clubs geht es nach zehnwöchiger Winterpause am 17. Februar weiter. In der mit 17 Vereinen bestückten Bezirksliga 12 rollt gar schon am 10. Februar wieder der Ball. 62 Testspiele haben die heimischen Clubs vereinbart, die bis zu diesem Zeitpunkt ausgetragen werden sollen. Die ersten finden an diesem Wochenende statt – sofern es denn die Witterungsverhältnisse zulassen.

Landesliga

Für den TuS Altenberge ist der erste Aufgalopp bei Germania Horstmar (Samstag, 14 Uhr, Kunstrasenplatz im Stadion am Borghorster Weg) eine erste Standortbestimmung, nachdem die Mannschaft bereits vier Trainingseinheiten absolviert hat. Da Jannick Hagedorn (Rekonvaleszent), Florian Kerelaj, Patrick Teriete (verletzt), Henrik Wilpsbäumer, Kai Sandmann (privat verhindert), Felix Risau, Marcel Lütke Lengerich, Timo Gausling und Florian Schocke (allesamt im Skiurlaub) fehlen, werden die Reihen mit Spielern aus der zweiten Mannschaft und der U 19 aufgefüllt.

Germanias Trainer André Rodine sieht in dem Test gegen den klassenhöheren Landesligisten in erster Linie „eine Prüfung für die Defensive“, wie er sagt. Verzichten muss Rodine noch auf Dominik Kortehaneberg, der wohl erst kommende Woche wieder einsteigt. Kevin Behn verletzte sich am Donnerstag während des Trainings, sodass abzuwarten bleibt, ob er für einen Einsatz infrage kommt. Definitiv fehlen noch Torsten Höing und Tobias Buck.

Bezirksliga

85 Kilometer legt der SV Wilmsberg zurück, um am Sonntag (14.30 Uhr) im Stadion Lüttinghof ein Testspiel beim SC Hassel zu bestreiten. Noch in der vergangenen Saison spielte der Traditionsverein aus dem Gelsenkirchener Stadtteil in der Oberliga Westfalen, aus der er sich aber aus finanziellen Gründen am 8. November 2017 zurückzog und mit Beginn der Saison 2018/19 einen Neuanfang in der Bezirksliga 9 startete. Zustande kommt diese Partie zwischen den Vertretern aus dem Fußballkreis Gelsenkirchen und dem Kreis Steinfurt aufgrund der kollegialen Verbundenheit zwischen den beiden Trainern Tim Kochanetzki (Hassel) und Christof Brüggemann, die sich auf einem Trainer-Fortbildungslehrgang kennengelernt und diese Partie während dieses Seminars im Herbst vereinbart hatten. Die Wilmsberger treten ohne Niclas Ochse, Raffael Dobbe (beide Außenbandriss), Daniel Groll, Alex Wehrmann (Sprunggelenkverletzungen) und Alex Hesener an, die bei Hallenturnieren mehr oder minder schwere Blessuren davongetragen hatten. Aufgefüllt werden die Reihen u.a. mit dem A-Jugendlichen Moritz Gedenk und Trainer Brüggemann, der sich selbst noch einmal das Trikot überstreifen will.

Die Austragung des Spiels des SV Burgsteinfurt bei der TSG Dülmen (Samstag, 16 Uhr) stand gestern stark auf der Kippe. Erst am späten Abend erwartete SVB-Trainer Christoph Klein-Reesink eine Entscheidung, ob der Dülmener Kunstrasenplatz bespielbar ist. Thomas Artmann ist wieder ins Training eingestiegen. Tobias Kiwit will kommende Woche das Lauftraining aufnehmen, gleiches gilt für Daniel Brake. Lucas Bahlmann hat sich für ein paar Tage in den Skiurlaub verabschiedet.

Kreisliga A

Erste Wettkampfpraxis im neuen Jahr sammeln auch einige A-Ligisten. So empfängt der 1. FC Nordwalde heute (15 Uhr, Sparkassen-Stadion) Falke Saerbeck, Sechster der A-Liga Tecklenburg. Der TuS Laer trifft am Sonntag (13 Uhr) auf den SC Nienberge, Neunter der A-Liga Münster. Die SpVgg Langenhorst/Welbergen gastiert am Sonntag (16 Uhr) bei Westfalia Kinderhaus II, ebenfalls Kreisliga A Münster, während Preußen Borghorst am Sonntag (15 Uhr) gegen B-Ligist Fortuna Emsdetten testet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6330049?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F
Nachrichten-Ticker