Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Leers Trainer Thomas Overesch will schnellstmöglich nach unten absichern

Leer -

21 Punkte und Platz zehn strahlen nur eine trügerische Sicherheit aus. Dessen ist sich Westfalia Leers Trainer Thomas Overesch bewusst. Deshalb fordert er im Heimspiel gegen den FC Eintracht Rheine II Zählbares, um nach unten abzusichern.

Freitag, 15.02.2019, 14:44 Uhr
Innenverteidiger Jonas Schulte (r.) muss am Sonntag gegen Rheine ersetzt werden.
Innenverteidiger Jonas Schulte (r.) muss am Sonntag gegen Rheine ersetzt werden. Foto: Alex Piccin

21 Punkte hat die Westfalia aus Leer auf dem Konto. Das ist den zehnten Platz wert, also Tabellenmittelfeld. Trainer Thomas Overesch blickt vor dem Heimspiel gegen den FC Eintracht Rheine II aber eher nach unten als nach: „Viele der Teams, die unter uns stehen, haben sich in der Winterpause massiv verstärkt. Deshalb wäre es besser, wenn wir schnellstmöglich weitere Zähler holen.“

Personell muss der Übungsleiter basteln, um alle elf Posten der Startformation sinnvoll zu besetzen. Gleich sieben Akteure fallen aus, darunter so namhafte Spieler wie Jonas Schulte. 

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6393057?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F
Nachrichten-Ticker