Fußball: Kreisliga A
Westfalia Leer holt ein 0:0

Horstmar-Leer -

Thomas Overesch musste aus der Not eine Tugend machen, wenige Stunden vor dem Anpfiff gegen Eintracht Rheine II. Er organisierte einen zweiten Torwart, der beim torlosen Remis eine tragende Rolle spielte.

Sonntag, 17.02.2019, 19:40 Uhr aktualisiert: 17.02.2019, 19:42 Uhr
Marvin Middendorf blieb gegen Eintracht Rheine II unbeschadet. 
Marvin Middendorf blieb gegen Eintracht Rheine II unbeschadet.  Foto: Marc Brenzel

Von der Couch raus aufs Grün: So hatte sich Marvin Middendorf den Sonntagnachmittag wohl nicht vorgestellt. Doch es war von enormer Wichtigkeit für Westfalia Leer, dass der Torwart für den verletzten Stammkeeper Michael Denkler kurzfristig einspringen konnte. Er besaß einen großen Anteil am torlosen Unentschieden gegen Eintracht Rheine II.

„Marvin hat das überragend gemacht“, lobte auch sein Trainer Thomas Overesch. Seine beste Tat datierte in der 71. Minute, als einen FCE-Versuch klasse entschärfte. Die Gäste besaßen im zweiten Durchgang ein leichtes Chancenplus, Leer im ersten. Daher gehe das Ergebnis auch in Ordnung, so Overesch: „Für uns war es wichtig, mit einer null zu startet und können mit dem Punkt zufrieden sein.“

Timo Selker und Max Joormann, dessen Kopfball nach Flanke von Timo Hüsing um Haaresbreite das Tor verfehlte, hatten bis zur Pause die besten Leerer Möglichkeiten. Hinten rettete Lennard Raus auf der Linie (35.). In der stärkeren Gästephase setzte Westfalia zwei Duftnoten: Raus‘ Freistoß parierte FCE-Schnapper Moritz Rosenberger stark, kurz vor Schluss zielte Hüsing vorbei. – Westfalia Leer: Middendorf – D. Thiemann, Eweler, Hölscher, Hüsing – Iger, Raus, Joormann, Kramczyk – Selker (65. Arning), Meis (73. M. Wewers).

Tore: Fehlanzeige.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6399021?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F
Nachrichten-Ticker