Kreismeisterschaften in Rheine
Viele persönliche Bestleistungen der Horstmarer Athleten

Horstmar -

Bei den Kreiseinzelmeisterschaften der Leichtathleten in Rheine sicherten sich die Horstmarer Athleten durch ihre Leistungen insgesamt 23 Meistertitel.

Dienstag, 14.05.2019, 13:22 Uhr aktualisiert: 15.05.2019, 12:12 Uhr
Helmut Heuing (v.l.), Marie Hellmann, Nino Jürgens, Cora Drunkenmölle, Fenja Gude, Klaus Wolgast, Laura Köster, Felix Uhlenbrock, Sophia Terkuhlen, Nadine Arning, Malin Pommerening, Yvonne Wolgast und Martina Deitmaring starteten in Rheine.
Helmut Heuing (v.l.), Marie Hellmann, Nino Jürgens, Cora Drunkenmölle, Fenja Gude, Klaus Wolgast, Laura Köster, Felix Uhlenbrock, Sophia Terkuhlen, Nadine Arning, Malin Pommerening, Yvonne Wolgast und Martina Deitmaring starteten in Rheine. Foto: Germania Horstmar

Starke Ergebnisse erzielten Horstmars Leichtathleten am Sonntag bei den Kreiseinzelmeisterschaften in Rheine.

Seinen ersten Wettkampf bestritt Nino Jürgens, der in der U 20 zwei Kreismeistertitel (200 m und Weitsprung) holte. Über 100 m musste er sich knapp geschlagen geben und erreichte Platz zwei. Henrik und Lennart Lind­strot traten den Heimweg mit neuen Bestleistungen über 1 500 m (U 18) an. Henrik gewann in 4:16,21 min vor Lennart, der das Ziel nach 4:28,66 min. erreichte. Felix Uhlenbrock sicherte sich in 12,99 sek. Platz drei über 100m der M 15 und wurde Vierter im Weitsprung.

Auch erfreute sich der TuS wieder einer großen Teilnehmerzahl bei den Senioren. So gewannen Klaus Wolgast, Helmut Heuing, Yvonne Wolgast und Martina Deitmaring insgesamt neun Kreismeistertitel.

In der Frauenklasse erzielte Sophia Terkuhlen mit einer neuen Bestleistung von 12,89 sec. über 100 m den zweiten Platz. Damit ist sie die schnellste Frau Horstmars, denn nie zuvor in der Vereinsgeschichte hat es eine Frau geschafft, die 100 m so schnell zu laufen. Im Weitsprung wurde Sophia Dritte. Laura Köster (U 20) siegte sowohl über 100 als auch über 200 m und 100 m Hürden. Sie sicherte sich damit drei Kreismeistertitel. In der gleichen Altersklasse erreichte Cora Drunkenmölle Platz zwei über 100 m. Nadine Arning gewann den Weitsprung mit neuer persönlicher Bestleistung von 5,55 m und auch den Dreisprung mit 11,22 m. Das Quartett der Altersklasse vervollständigte Franziska Lenz, die im Weitsprung Vierte wurde.

Marie Hellmann (U 18) zeigte ihre Stärken im Sprungbereich und gewann sowohl den Weitsprung als auch den Dreisprung ihrer Altersklasse. Mit 11,11 m im Dreisprung gelang es ihr erstmals über die Elf-Meter-Marke zu springen. Ihren dritten Titel gewann sie über 100 m Hürden (15,12 sek.).

Malin Pommerening, Ehmi Heimann und Vivijana Pusch (alle W 14) glänzten mit persönlichen Bestleistungen im Weitsprung. Malin gewann den Wettkampf mit 4,87 m, Ehmi wurde Dritte mit 4,41 m und Vivijana Fünfte mit 4,33 m.

Ein knappes Duell lieferten sich Malin und Vivijana beim Ballwurf. Letztlich hatte Malin die Nase vorne und gewann mit 41 m vor Vivijana (37,50). Außerdem erzielte Vivijana Platz drei über 80 m Hürden (15,30 sek.). Nach den Titeln im Weitsprung und Ballwurf gelang es Malin zudem in neuer persönlicher Bestzeit von 2:26,72 min. die 800 m der W 14 mit deutlichem Abstand vor der Konkurrenz zu gewinnen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6614163?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F
Nachrichten-Ticker