Frauenfußball: Bezirksliga
Für die SG Horstmar/Leer läuft es richtig blöd

Horstmar-Leer -

Die Sommerpause rückt immer näher. Gut für die SG Horstmar/Leer, die sich in richtig Ziellinie schleppt. Die Niederlage bei SW Esch verdeutlicht eines: Der Aufsteiger geht auf dem Zahnfleisch.

Montag, 27.05.2019, 13:56 Uhr
Michelle Telgmann (l.) und ihre SG Horstmar/Leer machen gerade eine schwierige Phase durch.
Michelle Telgmann (l.) und ihre SG Horstmar/Leer machen gerade eine schwierige Phase durch. Foto: Thomas Strack

Richtig blöd lief für die SG Horstmar/Leer am Sonntag das Bezirksliga-Punktspiel bei SW Esch. Mit 0:6 (0:4) verlor der Bezirksliga-Aufsteiger deutlich.

„Das Unheil hat schon vor dem Anpfiff seinen Lauf genommen“, spielte Trainer Stefan Schwarthoff darauf an, dass sich Stammtorhüterin Kathrin Denkler kurzfristig verletzt hatte. Für sie stellte sich mit Alexandra Pugge eine Feldspielerin zwischen die Pfosten.

Das schien Stephanie Ahlers gerochen zu haben, denn mit einem Blitz-Hattrick (2./7./9.) sorgte sie für eine 3:0-Führung des Heimteams. „Zu schnell, zu einfach“, kritisierte Schwarthoff. Danach hatte sich sein Team gesammelt und ordentlichen Fußball geboten, doch kurz vor dem Pausenpfiff erzielte Maria Nickel das 4:0.

Da Franziska Blömer in der zweiten Hälfte verletzt ausschied, spielte die SG eine gute halbe Stunde zu zehnt. Das nutzte Esch zu zwei weiteren Toren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6644408?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F
Nachrichten-Ticker