Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Fußball verrückt: Westfalia Leer verliert trotz 3:0-Pausenfühung

Horstmar-Leer -

In der Partie SuS Neuenkirchen II gegen Westfalia Leer war mal ordentlich Musik drin. Zur Pause lagen die Gästen mit 3:0 vorne, doch dann nahm das Duell eine unglaubliche Wende. Am Ende verlor die Westfalia nicht nur das Spiel, sondern auch einen ihrer absoluten Leistungsträger durch eine schwere Verletzung.

Sonntag, 01.09.2019, 13:40 Uhr
Erik Schulte (r.) brachte die Westfalia mit einem lupenreinen Hattrick mit 3:0 in Führung.
Erik Schulte (r.) brachte die Westfalia mit einem lupenreinen Hattrick mit 3:0 in Führung. Foto: Thomas Strack

Die Nerven aller, die der Westfalia aus Leer die Daumen drücken, wurden am Samstag auf die Probe gestellt. Trotz einer 3:0-Pausenführung verlor das Team von Trainer Thomas Overesch am Ende noch mit 3:5 bei SuS Neuenkirchen II.

Der erste Abschnitt war aus Sicht der Gäste ein Traum. Vor allem für Erik Schulte, der alle drei Treffer erzielte und sich zudem mit einer hohen Laufbereitschaft voll in den Dienst der Mannschaft stellte. „Da ist unsere 4-1-4-1-Taktik voll aufgegangen“, bilanzierte Torwart-Trainer Armin Käthner.

Der schnelle Anschlusstreffer durch Marcel Berkemeyer (48.) hauchte SuS neues Leben ein. Danach kam eines zum anderen: Den Gästen wurde nach Foul am glänzend aufgelegten Gerold Laschke ein Elfer verwehrt, dann fiel das 2:3 ( Jan Wiegers, 67.), und zu allem Überfluss musste Keeper Michael Denkler mit einem Patellasehnenriss ausgewechselt werden.

Danach ging den bis dato prima mithaltenden Leerern etwas die Puste aus, während der Titelanwärter aus Neuenkirchen das Tempo anzog. Die Konsequenz waren drei weitere SuS-Tore von Wiegers, Murat Hitir und Sebastian Lünnemann und eine 3:5-Niederlage für die Westfalia.

„Aber das wirft uns nicht um, wir rücken vielmehr noch enger zusammen. Aus der starken ersten Halbzeit schöpfen wir Mut für die kommenden Aufgaben“, verspricht Käthner.

Westfalia Leer: Denkler (70. Kock) – D. Thiemann, Eweler, J. Schulte, Iger – Hüsing – E. Schulte (54. Hölscher), M. Thiemann (54. Selker), Raus, Laschke – Meis (34. Krawczyk).

Tore: 0:1, 0:2 und 0:3 E. Schulte (20./27./45.), 1:3 Berkemeyer (48.), 2:3 und 3:3 Wiegers (67./79.), 4:3 Hitir (84.), 5:3 Lünnemann (87., Foulelfmeter).

Bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte gegen Leers Timo Selker (90. + 3, wdh. Foulspiel).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6890595?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F
Nachrichten-Ticker