Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Die SpVgg Langenhorst/Welbergen und die Sehnsucht nach dem Siegen

Ochtrup -

Manchmal hat man kein Glück, und dann kommt auch noch Pech dazu. Die alte Fußballerweisheit beschreibt die Lage bei der SpVgg Langenhorst/Welbergen ganz gut. Besser sieht es hingegen für Germania Horstmar aus – nicht zuletzt dank der jungen Dachse in der Deckung.

Freitag, 06.09.2019, 13:38 Uhr
Johannes Schepers wird wahrscheinlich für Christian Holtmann in die Startformation rücken.
Johannes Schepers wird wahrscheinlich für Christian Holtmann in die Startformation rücken. Foto: Alex Piccin

Endlich mal wieder zu siegen – diese Sehnsucht treibt die SpVgg Langenhorst/Welbergen vor dem Heimspiel gegen Germania Horstmar an. 14 Mal punkteten die Schwarz-Gelben in der vergangenen Saison dreifach, in der neuen Spielzeit sind sie diesbezüglich in vier Versuchen noch erfolglos geblieben.

Für Trainer Thorsten Bäumer liegen die Gründe auf der Hand: „Wir erlauben uns einfach zu viele leichte Fehler. Und wir kassieren zu späte Gegentreffer. Ansonsten hätten wir nicht nur einen Punkt, sondern fünf.“

16 Gegentore sind einfach zu viele, acht selbst geschossene vollkommen in Ordnung. Aber da könnte es am Sonntag auch Probleme geben, denn Goalgetter Christian Holtmann ist im Urlaub. Bäumer muss daher offensiv umbauen. Eventuell rückt Johannes Schepers für Holtmann in die Startformation. „Gut ist, dass sich mit Marcel Vollenbröker einer von den Jungen dazu entschieden hat, Tore zu schießen. Das ist einer, der uns sehr viel Spaß macht“, so Bäumer.

Spaß hat auch Horstmars Coach Bernd Borgmann, denn die bisher geholten sechs Zähler waren nach dem Riesenumbruch im Sommer nicht unbedingt eingeplant. Die beiden Siege bringen die Germanen in die Ausgangslage, den Gegner kommen lassen zu können. „So stellen wir uns das vor“, favorisiert Borgmann eine leichte Konterstellung.

Vorne soll Benjamin Brahaj wirbeln, hinten setzt der TuS-Trainer auf Yannick Ruhoff und Lars Overkamp. Beide bilden am Sonntag das Innenverteidigerduo. Philipp Wenking ist hinten links eingeplant, für die Position hinten rechts sucht Borgmann noch.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6904561?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F
Nachrichten-Ticker