Frauenfußball: Bezirksliga 6
SG Horstmar/Leer schießt sich den Frust weg

Horstmar/Leer -

Die SG Horstmar/Leer hat die Kurve gekriegt. Nach einer schwachen ersten Hälfte riss sich die Mannschaft von Trainer Stefan Schwarthoff nach dem Wechsel am Riemen. Der Lohn – ein 5:2-Erfolg beim SC Gremmendorf II.

Montag, 11.11.2019, 14:00 Uhr
Anna Isfort (r.) wirbelte die Gremmendorfer Hintermannschaft gehörig durcheinander.
Anna Isfort (r.) wirbelte die Gremmendorfer Hintermannschaft gehörig durcheinander. Foto: Thomas Strack

Die Schwachstelle der Bezirksliga-Fußballerinnen aus Horstmar und Leer war in den vergangenen Wochen die schwache Chancenverwertung. Das sorgte für Frust, den sich die SG am Sonntag aber weggeschossen hat: Beim SC Gremmendorf II gab es einen 5:2-Sieg.

Darauf deutete nach den ersten 45 Minuten nicht viel hin, denn die Gäste ließen sich vom gegnerischen Zweikampfverhalten den Schneid abkaufen. Daher verwunderte der 1:2-Pausenrückstand – Maike Kreimer hatte ausgeglichen (26.) – nicht.

Nach dem Wechsel trat die Spielgemeinschaft wie verwandelt auf. Die eingewechselte Franzi Blömer besorgte nach Vorlage von Anna Isfort das 2:2 (48.). Das gab Schub, und fortan diktierte die Elf von Trainer Stefan Schwarthoff das Geschehen. Imke Kreimer traf nach einer Ecke und einer Kopfballverlängerung von Michelle Telgmann zum 3:2 (66.). „Die Idee zu dieser Variante hatte unser Co-Trainer Michael Denkler“, erklärte Schwarthoff.

60 Sekunden später erhöhte Isfort auf 4:2, und in der 78. Minute zog Sina Frahling mit ihren 5:2 einen Schlussstrich unter die Partie. „Ein aufgrund der zweiten Hälfte absolut verdienter Sieg“, so Schwarthoff.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7058474?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F
Nachrichten-Ticker