EidosPrime
Horstmar siegt in Nienborg

horstmar -

Drei Tore geschossen, sicher in der Abwehr – Trainerherz, was willst du mehr. Kein Wunder, dass Bernd Borgmann mit dem Ergebnis seines TuS Germania gegen RW Nienborg einverstanden war.

Donnerstag, 20.08.2020, 13:40 Uhr
Alexander Volmer erzielte in Nienborg zwei Tore.
Alexander Volmer erzielte in Nienborg zwei Tore. Foto: Alex Piccin

Ruben Kosakowski und Alexander Volmer waren für Germania Horstmar in der Partie gegen Rot-Weiß Nienborg die Matchwinner – zumindest im Angriff. 3:1 (2:0) gewann der Steinfurter A-Ligist beim Coesfelder Kontrahenten; doch was Trainer Bernd Borgmann am meisten freute, war die Tatsache, dass „endlich mal die erste Torchance auch genutzt“ wurde. Bereits in der vierten Minuten schlug Volmer nach Zuspiel von Kosakowski zu. Kurz vor der Pause (44.) dann umgekehrt: Vorarbeit Volmer, Tor Kosakowski.

Coach Bernd Borgmann war zufrieden, zumal seine Mannschaft sicher in der Abwehr stand und kaum Torchancen der Nienborger zuließ. Mehr noch, als Volmer auf 3:0 erhöhte (57.) schien die Partie gelaufen. Die Rot-Weißen kamen in der 73. Minute zwar noch zum Anschlusstreffer durch Hendrik Jöhne, aber dieser Querpass nach einem Freistoß regte Borgmann höchstens auf, weil sein Team bei dem schnell ausgeführten Standard in Tiefschlaf verfallen war.

Am Sonntag um 13 Uhr haben die Horstmarer bei Westfalia Bilk ihren nächsten Auftritt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7543502?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F
Nachrichten-Ticker