Germania Horstmar gewinnt 4:0
Volmer-Festival in Bilk

Horstmar -

So allmählich nimmt das, was der TuS Germania Horstmar in der Vorbereitung spielt, Formen an. Leidtragender war am Sonntag Westfalia Bilk.

Sonntag, 23.08.2020, 15:38 Uhr
Alexander Volmer (M.) war der Mann des Spiels.
Alexander Volmer (M.) war der Mann des Spiels. Foto: Alex Piccin

Eine wirklich ansprechende Vorstellung lieferte am Sonntag Germania Horstmar ab. Bei Westfalia Bilk gewann die Elf von Trainer Bernd Borgmann mit 4:0 (2:0), wobei sich vor allem ein Akteur in den Mittelpunkt schoss: Alex­ander Volmer.

Nach Zuspiel von Ruben Kosakowski gelang Volmer das 1:0 (9.), zudem zeichnete er für den 2:0-Zwischenstand zur Pause verantwortlich (18.). „In den ersten 45 Minuten war das eine sehr gute Leistung von uns“, frohlockte Borgmann, der vor allem am schnellen Umschaltspiel seiner Elf gefallen fand.

Direkt nach der Pause erhöhte Moritz Zumbrock auf 3:0. Danach ließen es die Germanen ein bisschen ruhiger angehen, ehe sich Volmer mit seinem dritten Treffer zum Mann des Tages aufschwang (63.).

Im Ausspielen der Torchancen fand Borgmann anschließend noch ein Haar in der Suppe, zu kritisch wollte der Übungsleiter dann aber auch nicht sein: „Dafür, dass uns heute vier Stammspieler gefehlt haben, war das schon richtig gut.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7547277?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686794%2F
Nachrichten-Ticker