Sportkegeln beim KSC 67 Laer
KSC Laer gewinnt den Buchenberg-Pokal

Laer -

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des KSC 67 Laer fand der diesjährige Buchenberg-Pokal im Kegeln auf den Bahnen des Münsterlandkegelcenters im Gasthaus Veltrup statt. Zu Gast waren die Mannschaften des TV Borghorst, KSC Nordwalde und ESV Münster. Auf der Vier-Bahnenanlage kegelte von jeder Mannschaft je ein Spieler, sodass der Gesamtstand immer zu sehen war. Und gewonnen hat die Heimmannschaft.

Dienstag, 27.06.2017, 16:18 Uhr aktualisiert: 28.06.2017, 12:39 Uhr
Gewinner des Buchenberg-Pokals: Rudi Dieckmann, Lars Abbenhaus, Thomas Veltrup und Michael Reisch.
Gewinner des Buchenberg-Pokals: Rudi Dieckmann, Lars Abbenhaus, Thomas Veltrup und Michael Reisch. Foto: KSC 67

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des KSC 67 Laer fand der diesjährige Buchenberg-Pokal im Kegeln auf den Bahnen des Münsterlandkegelcenters im Gasthaus Veltrup statt. Zu Gast waren die Mannschaften des TV Borghorst, KSC Nordwalde und ESV Münster. Auf der Vier-Bahnenanlage kegelte von jeder Mannschaft je ein Spieler, sodass der Gesamtstand immer zu sehen war.

Für den Gastgeber startete Lars Abbenhaus, für Borghorst begann Frank Lammerding, der erste Starter der Nordwalder war Fischer und Wolfgang Große-Gehling für Münster. Abbenhaus erzielte 707, Fischer 621 und Große-Gehling 503 Holz. Bester Spieler des ersten Blocks war Lammerding mit 711 Holz. Damit lagen die Borghorster mit vier Holz vor den Gastgebern.

Im zweiten Block erreichte Rudi Dieckmann 660 Holz für Laer und Thomas Bochtrup 660 Holz für Münster. Ein spannendes Duell lieferten sich Markus Klaus (Nordwalde) und Jürgen Lammers (Borghorst). Mit dem letzten Wurf entschied Klaus diese Auseinandersetzung mit 711 Holz zu seinen Gunsten. Lammers holte 704 Holz. Die Borghorster bauten damit ihre Führung auf 48 Holz vor Laer aus. 35 Holz dahinter lag der KSC Nordwalde, die Münsteraner waren mit 169 Holz Rückstand auf drei schon ein wenig abgeschlagen.

Die Ergebnisse in Durchgang drei: Josef Flohkötter 655 Holz (Nordwalde), Peter Tönnis 665 Holz (Münster), Christoph Berning (TVB) 717 Holz. Die Führung übernahmen aber die Gastgeber, da Michael Reisch mit 779 Holz das beste Ergebnis an diesem Tag erreichte. Die Laerer führten jetzt mit 14 Holz vor Borghorst, Nordwalde lag 145 Holz dahinter. Mit 151 Holz Rückstand auf den dritten Platz war der ESV jetzt Vierter.

Als letzte Starter gingen für Münster Liebrand, für Nordwalde Sven Beckschulte, für Borghorst Markus Stenning und für Laer Thomas Veltrup auf die Bahnen. Liebrand erzielte 665 Holz und Beckschulte 678 Holz. Um den Sieg spielten im letzten Block nur noch Laer und Borghorst. Veltrup erwischte den besseren Start und baute den Vorsprung nach der ersten Bahn auf 38 Holz aus. Diesen Vorsprung konnte er bis zum Schluss weiter ausbauen. Veltrup erzielte 672 Holz, Stenning warf 632 Hölzer um.

Die Laerer gewannen den Buchenberg-Pokal mit 2818 Holz vor dem TV Borghorst mit 2764 Holz, gefolgt vom KSC Nordwalde (2665) und ESV Münster (2501 Holz).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4963798?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686795%2F
Nachrichten-Ticker