Fußball: Kreisliga A
Nordwalde II 2:2 gegen TuS Laer / Dudek hört auf

Nordwalde -

Die Reserve des FC Nordwalde trotzte dem TuS Laer ein 2:2-Remis ab. Zwar hilft der Punkt den Nordwaldern im Kampf um den Klassenerhalt nicht entscheidend weiter. Doch für die Moral ist der Zähler Gold wert.

Sonntag, 03.12.2017, 18:56 Uhr aktualisiert: 05.12.2017, 11:34 Uhr
TuS Laer 08 um Nico Stippel (am Ball) führte zwei Mal, doch die Reserve des 1.FC Nordwalde schlug zwei Mal zurück.
TuS Laer 08 um Nico Stippel (am Ball) führte zwei Mal, doch die Reserve des 1.FC Nordwalde schlug zwei Mal zurück. Foto: Oliver Wilmer

In der Kreisliga A Steinfurt teilten sich der 1. FC Nordwalde II und TuS Laer 08 die Punkte. Am Sonntagnachmittag holten die Gastgeber gleich zwei Mal einen Rückstand auf und erkämpften sich ein 2:2-Unentschieden.

Die Gäste begannen engagiert. Doch erst blockten mehrfach die Nordwalder Verteidiger (10.), dann vergab Nico Stippel gleich zwei gute Einschussmöglichkeiten (15./16.). Den Druck aufrecht erhaltend fasste sich nach 18 Minuten Leon Konermann aus 20 Metern ein Herz. Den Abschluss ließ der Torhüter nach vorne klatschen, sodass Mert Karatop­rak zur Gästeführung einschoss. Nachdem ein Treffer der TuSler wegen Handspiels aberkannt wurde (28.), tauchte auch die Reserve des 1. FCN erstmals im gegnerischen Strafraum auf. Erst scheiterte Nico van Essen noch am Laerer Schlussmann Marvin Beckonert (31.), doch kurze Zeit später rutschte dem Torhüter eine flache Hereingabe durch die Beine, dessen Nutznießer Christian Brüggemann zum 1:1 einschob.

Die zweite Hälfte begann mit zwei Roten Karten: Zuerst sah Tim Sommer nach einem taktischen Foul Gelb-rot (53.), dann erhielt Leon Konermann, ebenfalls bei einem taktischen Foul, glatt Rot (55.). Trotz dezimierter Teams folgte ein ähnlicher Spielverlauf wie in Durchgang eins. Erneut gingen die Gäste in Führung: Stippels Hereingabe von der rechten Seite stocherte Fabian Frie im zweiten Versuch über Linie (64.), doch anschließend verpasste Laer es, den Sack zuzumachen. „Unser Problem lag heute klar an der Chancenverwertung. Wenn wir das dritte Tor machen, gewinnen wir“, resümierte Gäste-Trainer Florian Dudek enttäuscht. Denn die Hausherren schlugen nochmal zurück. Bei einem langen Ball rückten beide Laerer Innenverteidiger raus. Johannes Wähning tauchte plötzlich frei vor Beckonert auf und markierte den 2:2-Endtand. „Laer hat eine starke Truppe, da konnten wir nur mit Lauf- und Leistungsbereitschaft gegenhalten. Daher haben wir einen Punkt geholt“, analysierte Nordwaldes Trainer Bernd Hahn die Partie sichtlich zufrieden.

FCN: Kemper – Roters, Kröger, Wiedeyer, Schemmann – Sommer, Rohlmann – Hölscher (Wähning, 69.), Brüggemann (Hinkelammert, 90.), van Essen (Lenger, 81.) – Knichwitz

TuS: Beckonert – Eckelmeier, Kippenbrock, Hallau, Hagenhoff – Frie, Kahlert – Stippel, Karatoprak, Konermann – Gökyildiz

Tore: 0:1 Karatoprak (19.), 1:1 Brüggemann (36.), 1:2 Frie (65.), 2:2 Wähning (86.)

Bes. Vorkommnisse: Gelbrote Karte Sommer (53.), Rot Konermann (55.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5331663?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686795%2F
Nachrichten-Ticker