Do., 22.02.2018

Handball: Bezirksliga Konstanz und Disziplin gefragt

Alex Bradley bestreitet am Samstag sein letztes Spiel für Arminia Ochtrup.

Alex Bradley bestreitet am Samstag sein letztes Spiel für Arminia Ochtrup. Foto: Angelika Hoof

Ochtrup - 

In der Bezirksliga der Männer spitzt sich der Kampf um den Klassenerhalt zu. Dabei stehen sich am Samstag in Ochtrup zwei Mannschaften gegenüber, die unterschiedliche Ziele verfolgen: Gastgeber Arminia Ochtrup strebt den Klassenerhalt an, Neuenkirchen will nach oben.

Von Heiner Gerull

Noch haben die Handballer des SC Arminia Ochtrup eine Handbreit Wasser unter dem Kiel. Aber die Gefahr, dass das SCA-Schiff am Saisonende auf Grund läuft, ist nach der jüngsten 23:27-Niederlage bei der HSG Preußen/Borussia Münster gewachsen. Höchste Zeit, dass Arminias Schiff wieder auf Kurs kommt. Eine gute Leistung gegen SuS Neuenkirchen am Samstag (Anwurf 19.15 Uhr, Sporthalle Schulzentrum) wäre schon ein Zeichen.

Seit einigen Wochen ist Trainer Heinz Ahlers nun beim SCA im Amt. Die Eindrücke, die er nach kurzer Zeit gewonnen hatte, verfestigen sich in zunehmendem Maße. Starke Leistungen wie etwa in den Spielen gegen die Warendorfer SU oder Spielvereinigung Vreden wechseln ab mit eher schwächeren. Das sind Symptome, die durchaus typisch sind für eine junge Mannschaft, die sich größtenteils noch am Anfang ihres Lernprozesses befindet.

Ahlers weiß, dass sich dieser Mangel an Erfahrung nicht von heute auf morgen beheben lässt. „Aber wir arbeiten daran, aus unseren Fehlern zu lernen“, erläutert der Coach. Auch in Münster wurde deutlich, welche Unzulänglichkeit einem Erfolg im Wege standen. „Wir erarbeiten uns viele Chancen, aber wir bringen den Ball nicht im Tor unter.“ Mut macht indes, dass die Mannschaft unter Beweis gestellt hat, dass sie lernfähig. Die „gute Stimmung und gute Moral“, so Ahlers, sollte denn auch die Basis sein, um den Kampf um den Klassenerhalt erfolgreich zu gestalten.

Wobei Arminia am Samstag sicherlich vor einer ganz hohen Hürde steht, denn mit dem SuS Neuenkirchen gastiert eine Mannschaft in Ochtrup, die zu Recht zu den „Top 4“ der Bezirksliga zählt. Um gegen die zu bestehen, wird es nicht nur darauf ankommen, Konstanz zu zeigen. Zudem gilt es, die Zeitstrafen zu reduzieren. „Zuletzt hatten wir acht Zwei-Minuten-Strafen erhalten. Das ist einfach zu viel. Da geht die Struktur im Spiel verloren“, mahnt Ahlers.

Stark gefährdet ist der Einsatz von Johannes Büter, der erkrankt ist. Darüber hinaus konnten Marvin Schiemenz und Raphael Woltering in dieser Woche nur einmal trainieren. Dagegen ist der reaktivierte Thomas Feldmann wieder eine Option.

► Ahlers gab bekannt, dass Torhüter Alex Bradley am Samstag sein letztes Spiel für Arminia bestreiten wird. Der Nationaltorhüter Englands kehrt aus persönlichen Gründen in seine Heimat zurück.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5544041?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686795%2F