Fr., 02.03.2018

Fußball: Kreisliga A TuS Laer will einen „Dreier“

Kai Bröker (li.) traf zuletzt beim 1:1 des TuS beim 1. FC Nordwalde.

Kai Bröker (li.) traf zuletzt beim 1:1 des TuS beim 1. FC Nordwalde. Foto: Marc Brenzel

Laer - 

Nach zwei Unentschieden strebt der TuS Laer gegen Vorwärts Wettringen II den ersten „Dreier“ in diesem Jahr an. Doch Vorsicht ist geboten: Wettringens Reserve startete mit sechs Punkten aus zwei Spielen ins Jahr 2018.

Von Heiner Gerull

Mit dem 2:2 gegen Westfalia Leer und dem 1:1 beim 1. FC Nordwalde kann Laers Trainer Harry Toonen leben. Mit einem Sieg könnte sich der TuS näher an die erweiterte Spitzengruppe herantasten. Wettringens Reserve katapultierte sich mit zwei Siegen in Folge aus der Abstiegszone. Warnung genug also für den TuS, den Gast aus Wettingen nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Personell gibt es einige Veränderungen. Esad Dresa und Fabian Frie fallen aus, dafür steht Lukas Eißing vor seinem Debüt. Der ehemalige Torhüter des TuS Altenberge ist auf der Rechtsaußen-Position eingeplant. „Wir liefen zuletzt zwei Mal einem Rückstand hinterher, den wir aufgeholt haben. Jetzt hoffe ich, dass wir in Führung gehen und die Punkte einfahren. Obwohl das nicht einfach wird. Wet­tringen ist zurzeit gut drauf, wie die letzten Ergebnisse gezeigt haben“, sagt laer Trainer Harry Toonen, Trainer TuS Laer.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5567155?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686795%2F