So., 08.04.2018

Steinfurt Laer von 0:3 auf 5:3

Nico Stippel steuerte zwei Treffer zum 5:3-Sieg des TuS Laer gegen Borussia Emsdetten II bei.

Nico Stippel steuerte zwei Treffer zum 5:3-Sieg des TuS Laer gegen Borussia Emsdetten II bei. Foto: Thomas Strack

Laer - 

Das war spannende Fußball-Kost. Beim Stand von 0:3 sah der TuS Laer schon wie der sicherer Verlierer aus, doch in der zweiten Halbzeit überschlugen sich die Ereignisse.

Von Heiner Gerull

Das war ein Spiel, das man nicht alle Tage erlebt. 0:3 lag der TuS Laer gegen die „Zweite“ von Borussia Emsdetten schon hinten, doch am Ende siegten die Laerer noch mit 5:3. Klar, dass hinterher eitel Sonnenschein herrschten im Lager der TuS. „Heute hatten wir endlich einmal das Quäntchen Glück, das uns sonst so manches Mal gefehlt hat“, sagte Laers Co-Trainer Sinan Celik.

In der ersten Halbzeit sah es beileibe nicht danach aus, als würde das Spiel solch eine Wendung nehmen. „Dabei haben wir gar nicht mal so schlecht gespielt. Wir hatten zwei, drei hundertprozentige Chancen, die wir aber nicht genutzt haben“, berichtete Celik. Als Meister der Effektivität erwiesen sich hingegen die Emsdettener, die drei Mal vor dem Laerer Tor auftauchten und drei Mal einnetzten. Wichtig war, dass Kai Bröker in der 42. Minute nach Flanke von Nico Stippel zur Stelle war und auf 1:3 verkürzte. Das weckte den Elan der Laerer, für die es in Halbzeit zwei kein Halten mehr gab. In der 52. Minute traf Stippel zum 2:3. In den letzten sieben Minuten überschlugen sich dann die Ereignisse. In der 83. Minute stellte Frank Hallau den 3:3-Ausgleich her. In der 86. und 89. Minuten bescherten Treffer von Stippel und Karatoprak noch den 5:3-Sieg.

TuS Laer: Thüning – Eckelmeier, Hallau, Kippenbrock, Veltrup (84. Frieling) – Dresa, Gölyildiz – Buck (71. Barbato), Karatoprak, Stippel – Bröker (68. Konermann).



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5646897?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686795%2F