Di., 10.04.2018

Radsport: Großer Frühjahrspreis der Gemeinde Börger Friedenau-Fahrer Marius Eckert schnell unterwegs

Marius Eckert (3.v.l.) vom Rolinck-Team des RSV Friedenau Steinfurt fuhr auf den vierten Platz.

Marius Eckert (3.v.l.) vom Rolinck-Team des RSV Friedenau Steinfurt fuhr auf den vierten Platz. Foto: Jan Gudorf

burgsteinfurt - 

Die Pedaleure des RSV Friedenau Steinfurt scheinen in guter Frühform zu sein. Diesen Eindruck hinterließen sie zumindest beim Großen Frühjahrspreis der Gemeinde Börger. Für einen nachhaltigen Eindruck sorgte Marius Eckert.

Von Günter Saborowski

Das Rolinck-Team des RSV Friedenau Steinfurt hat seine ersten Platzierungen in der neuen Radsportsaison eingefahren. Beim „Großen Frühjahrespreis der Gemeinde Börger“ in der Nähe von Papenburg belegte Marius Eckert den vierten Rang in der Amatuer-C-Klasse. Ebenfalls in den Top-Ten landete Matthias Bäumer, der Achter wurde.

Beim Rundstreckenrennen in Börger mussten 95,2 Kilometer auf einer extrem flachen Runde gefahren werden. Diese war 13,5 km lang und verlief meist auf schmalen Feldwegen. Lediglich die Zielgerade war ein wenig breiter.

In der AB-Klasse fuhr Neuzugang Michael Fricke bis kurz vor Schluss mit einer Gruppe vor dem Hauptfeld, wurde aber wieder eingefangen und landete schließlich nach 109 km im Hauptfeld.

Sieben Fahrer des Rolinck-Teams ging in der C-Klasse an den Start. Die waren das gesamte Rennen über sehr aktiv und fuhren in jede Spitzengruppe hinein. Dort konnten sich mit Marius Eckert und Matthias Bäumer zwei der Steinfurter behaupten. Sie belegten am Ende die Plätze vier und acht. Michael Eilting gewann den Sprint des Hauptfeldes und landete damit auf dem 14. Rang.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5651160?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686795%2F