Mi., 05.09.2018

Kegeln: Auftakt in der Oberliga Auftaktsieg für den KSC Laer

Verstärken die Laerer Kegler: Marcus Klaus (l.) und Josef Flothkötter.

Verstärken die Laerer Kegler: Marcus Klaus (l.) und Josef Flothkötter. Foto: privat

Laer - 

Die Oberliga-Kegler des KSC 67 Laer starteten mit einem 2:1-Sieg in die Oberliga-Saison 2018/19. Es hat sich einiges getan in der Sommerpause. So verzeichnete der KSC auch zwei Neuzugänge.

Am Sonntag fand das erste Saisonspiel des KSC 67 Laer statt. Nach dem Aufstieg in die Oberliga in der vergangenen Saison ist das Saisonziel mit dem Klassenerhalt klar definiert.

Da sich der KSC 88 Nordwalde nach der vergangenen Saison vom Spielbetrieb zurückgezogen hatte, schlossen sich in der Sommerpause Marcus Klaus und Josef Flothkötter aus Nordwalde dem KSC 67 Laer an.

Der Saisonstart für den KSC war positiv, denn gegen die neu gegründete Spielgemeinschaft ESV Münster/DJK Buldern gab es einen 2:1-Sieg.

Für die Laerer gingen Lars Abbenhaus und Michael Reisch auf die Bahnen. Abbenhaus erreichte 669 Holz, Reisch warf 750 Holz. Die Gegner erzielten 653 und 674 Holz. Zur Halbzeit führten die Laerer bereits mit 92 Holz, sodass der Sieg schon greifbar war. Spannung versprach der zweite Block um den Zusatzpunkt. In seinem ersten Einsatz für Laer kegelte Marcus Klaus mit guten 700 Holz das zweitbeste Tagesergebnis. Rudi Dieckmann wurde nach 60 Wurf durch Josef Flothkötter ersetzt. Beide erzielten zusammen 648 Holz. Die Gäste trafen im zweiten Block 669 und 674 Hölzer. Laer gewann das Spiel mit 2767:2673. Die Zusatzwertung ging mit 19:17 Punkten zwar an Laer, aber das Spielsystem sieht vor, dass der Gast den Zusatzpunkt gewinnt, wenn er mindestens 15 Punkte erreich. Daher entführte Münster/Buldern einen Punkt aus Laer, und das Spiel endete 2:1 für den KSC. Am Wochenende findet bereits das nächste Heimspiel gegen Lengerich statt.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6028526?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686795%2F