Fußball: Hallenturnier SV Burgsteinfurt
Westfalia Kinderhaus gewinnt Turnier beim SV Burgsteinfurt

Burgsteinfurt -

Landesligist SC Westfalia Kinderhaus hat beim Hallenturnier des SV Burgsteinfurt seinen im vergangenen Jahr errungenen Titel erfolgreich verteidigt. Im Finale setzte sich der SCW gegen Münster 08 durch. Gastgeber SV Burgsteinfurt wurde Dritter.

Sonntag, 13.01.2019, 20:44 Uhr
Zweite Teilnahme, zweiter Sieg: Wie schon 2018 hatte Landesligist Westfalia Kinderhaus auch bei der 33. Auflage des Hallenfußballturniers des SV Burgsteinfurt Grund zum Jubeln. Im Finale bezwang der SCW Liga-Konkurrent Münster 08 im Neunmeterschießen.
Zweite Teilnahme, zweiter Sieg: Wie schon 2018 hatte Landesligist Westfalia Kinderhaus auch bei der 33. Auflage des Hallenfußballturniers des SV Burgsteinfurt Grund zum Jubeln. Im Finale bezwang der SCW Liga-Konkurrent Münster 08 im Neunmeterschießen. Foto: Thomas Strack

Geschichte wiederholt sich. Wie schon im Januar 2018 gewann auch in diesem Jahr Westfalia Kinderhaus das Hallenturnier des SV Burgsteinfurt. Nachdem es nach Ablauf der regulären gegen Landesliga-Konkurrent SC Münster 08 2:2 gestanden hatte, setzte sich der Club aus Münsters Norden im Neunmeterschießen mit 3:1 gegen die Nullachter durch. „Wir sind ja erst zum zweiten Male hier und haben beide Male gewonnen. Das nenne ich eine effiziente Ausbeute“, freute Westfalias Philipp Wassmann.

Gastgeber SV Burgsteinfurt schaffte es immerhin ins Halbfinale, zog hier aber gegen 08 mit 2:3 den Kürzeren und setzte sich im Neunmeterschießen um Platz drei mit 3:2 gegen Bezirksliga-Konkurrent SV Wilmsberg durch. „Immerhin war es besser als im vergangenen Jahr. Mit Westfalia Kinderhaus hat die beste Mannschaft des Turniers gewonnen“, resümierte Burgsteinfurts Trainer Christoph Klein-Reesink. Für Wilmsbergs Coach Christof Brüggemann geriet das sportliche Abschneiden seiner Mannschaft angesichts des Bänderrisses von Raphael Dobbe zur Nebensache: „Wir beginnen morgen mit der Vorbereitung für die Restrunde. Ich gehe davon aus, dass uns Raphael in dieser Zeit komplett fehlen wird.“

Dass es ein gelungenes Turnier war, das allerdings mit kleinen Schönheitsfehlern behaftet war, hatte nicht der SV Burgsteinfurt zu verantworten. Da schon vor dem Turnier der FC Schüttorf 09 seine Teilnahme abgesagt hatte, waren eigentlich beide Finalteilnehmer des Vortages, also der FC Galaxy und der TuS Laer, für das Hauptturnier qualifiziert. Doch nicht nur Vorturniersieger FC Galaxy, sondern auch die beiden Kontrahenten im Neunmeterschießen um Platz drei, Westfalia Leer und SF Gellendorf, machten einen Rückzieher, sodass neben dem TuS Laer eine kurzfristig zusammengestellte zweite SVB-Mannschaft das Teilnehmerfeld am Sonntag komplettierte. „Wir werden den Turniermodus überdenken“, kündigte Bernhard Lefert, stellvertretender Vorsitzender des SVB, an. Dass wenigstens der TuS Laer erschienen war, registrierten die Verantwortlichen mit Dank und Anerkennung. „Der TuS stand schon vormittags um elf an der Halle“, sagte Beiratsmitglied Gerhard Rühlow.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6318747?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686795%2F
Nachrichten-Ticker