Fußball: Kreisliga A Steinfurt
TuS Laer lädt sich einen Gegner mit guten Ideen ein

Laer -

Am Sonntag gastiert die Reserve des FC Eintracht Rheine beim TuS Laer. Das Hinspiel haben die 08er mit 3:2 gewonnen. Jetzt werden die Karten neu gemischt.

Freitag, 29.11.2019, 14:08 Uhr
Jasper Höner (r.) ist gerade richtig gut in Form.
Jasper Höner (r.) ist gerade richtig gut in Form. Foto: Thomas Strack

Bis zum Beginn der Winterpause will Laers Trainer Ron Konermann wenigstens noch vier Punkte einfahren. Die Gegner bis dahin: am Sonntag der FC Eintracht Rheine II und in der Woche darauf Eintracht Rodde.

„Obwohl wir das Hinspiel 3:2 gewonnen haben, waren die Rheinenser damals richtig gut unterwegs. Das ist eine Truppe, die sich für jeden Gegner die passende Spielidee zurecht gelegt hat. Nicht umsonst haben die Eintrachtler vor 14 Tagen in Neuenkirchen gewonnen“, erklärt Konermann.

Die abgelaufene Trainingswoche nutzten Konermann und seine Laerer, um sich auf den Gegner einzustellen und noch mal an den eigenen Schwachstellen zu werkeln. „Auch wenn wir zuletzt besser verteidigt haben, stellen wir immer noch die drittschlechteste Defensive der A-Liga. Um da stabiler zu werden, muss auch unser offensives Dreigestirn mit nach hinten arbeiten“, fordert der TuS-Trainer.

Lobende Worte findet Konermann für den jungen Jasper Höner und für Tobias Kippenbrock. Die beiden Abwehrspieler würden ihren Wert für die Mannschaft immer deutlicher unter Beweis stellen.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7097522?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686795%2F
Nachrichten-Ticker