Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Marcel Exner erzielt Goldenes Tor beim Heimsieg des TuS Laer

Laer -

Der TuS Laer ist optimal in die Rückrunde gestartet. Am Sonntag besiegte die Elf von Trainer Ron Konermann die Reserve des FC Eintracht Rheine mit 1:0. Eine bissige Zweikampfführung, viel Laufleidenschaft und ein Torjäger der Extraklasse machten den Unterschied.

Sonntag, 01.12.2019, 17:58 Uhr aktualisiert: 03.12.2019, 13:24 Uhr
Marcel Exner war wieder einmal der Garant für den Sieg. Das 1:0 war bereits sein 18. Saisontreffer.
Marcel Exner war wieder einmal der Garant für den Sieg. Das 1:0 war bereits sein 18. Saisontreffer. Foto: Marc Brenzel

Über drei ganz wichtige Zähler dürfen sich die Anhänger des TuS Laer freuen. Die verdiente sich ihre Mannschaft mit einem 1:0 (0:0)-Heimsieg gegen die Reserve des FC Eintracht Rheine.

Das Tor des Tages erzielte Marcel Exner in der 22. Minute: Nico Stippel hatte mit seinem Pass die Abseitsfalle des Gegners aus den Angeln gehoben, Exner marschierte alleine auf FCE-Keeper Moritz Rosenberger zu und überwand diesen mit einem schicken Lupfer – für Laers Linksaußen war es Saisontreffer Nummer 18.

Das 19. Tor hätte kurz vor der Pause folgen können, doch diesmal entschärfte Rosenberger Exners Volleyabnahme. Zuvor hätte auch Leon Konermann gut und gerne auf 2:0 stellen können. Allerdings standen die Gäste in Halbzeit eins ebenfalls zwei Mal dicht vor einem Erfolgserlebnis (Kuchen, Niemeyer).

Stippel zeigte sich in der 68. Minute zu eigensinnig und übersah die besser postierten Leon Konermann und Exner. „Wir müssen da den Sack zumachen“, ärgerte sich Trainer Ron Konermann.

Seine Elf ließ sich in der Folgezeit zu sehr in die eigene Hälfte drängen. Da es bei den Eintrachtlern jedoch am Spiel in die Spitze fehlte, hatten die Nullachter keine großen Schwierigkeiten, den Vorsprung über die Zeit zu bringen.

„Heute hatten wir endlich mal wieder das Spielglück auf unserer Seite. Das haben wir uns aber auch erarbeitet, denn wir haben viel Biss in den Zweikämpfen bewiesen und läuferisch jede Menge investiert. Ich hatte schon vor dem Anpfiff ein echt gutes Gefühl, dass wir heute gewinnen könnten“, erklärte Konermann.

Sein Gegenüber Björn Laurenz sprach von einem „Spiel auf schlechtem Niveau“. Die Leistung seiner Truppe sei überhaupt nicht mit der zu vergleichen gewesen, die sie 14 Tage zuvor beim Sieg gegen Neuenkirchen II gezeigt hätte.

TuS Laer: Thüning – Höner, Eissing, Kippenbrock – Wesener-Roth, Schwier, Dresa, Eißing (87. Hagenhoff) – Konermann (84. Bühning) – Stippel (82. Oldach), Exner (89. Bröker).

Tor: 1:0 Exner (22.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7103404?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686795%2F
Nachrichten-Ticker