Sportleistungszentrum am Witthagen
Tausende Besucher bei der Eröffnung des SportWerks in Ochtrup

Ochtrup -

Eine vorweihnachtliche Bescherung gab es am ersten Advent für alle Fußballer: Das Sportleistungszentrum „SportWerk“ in Ochtrup wurde offiziell eröffnet. Schon vormittags pilgerten zahlreiche Kicker, ganze Mannschaften, Familien oder einfach nur Interessierte an den Witthagen. Und die staunten nicht schlecht, was ihnen alles geboten wurde.

Sonntag, 01.12.2019, 19:24 Uhr aktualisiert: 02.12.2019, 13:12 Uhr
Das SpeedLab ist eines der Highlights im Ochtruper Sportleistungszentrum. Es ist das einzig kommerziell Nutzbare dieser Art weltweit. Die Besucher durften es am Sonntag ausprobieren.
Das SpeedLab ist eines der Highlights im Ochtruper Sportleistungszentrum. Es ist das einzig kommerziell Nutzbare dieser Art weltweit. Die Besucher durften es am Sonntag ausprobieren. Foto: Alex Piccin

Vier Soccerplätze in drei unterschiedlichen Größen, das SpeedLab, die großen Kabinen, die Sportsbar mit ihren vielen großen Fernsehern, ein buntes Rahmenprogramm und, und, und. Kurzum: Das „SportWerk“ sorgte bei allen Besuchern für offene Münder.

Die kamen übrigens nicht nur aus Ochtrup, sondern aus dem ganzen Kreis sowie dem angrenzenden Niedersachsen. Schließlich hatte sich in den vergangenen Monaten in der ganzen Region herumgesprochen, dass in der Töpferstadt etwas ganz Besonderes entsteht.

„Hier war sozusagen der Teufel los. Schwer abzuschätzen, wie viele Besucher in den sieben Stunden hier waren. Aber mehr als 10 000 mögen es wohl gewesen sein“, so Stefan Dinkhoff von der FSV-Betreiber-GmbH. „Und alle waren begeistert. Ich weiß gar nicht, wie oft ich heute von den Leuten das Wort ,Wahnsinn‘ gehört habe.“ Ab Montag startet der reguläre Betrieb im „Sport“Werk“.  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7103898?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686795%2F
Nachrichten-Ticker