Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Ersten drei Punkte des TuS Laer kommen von der Bank

Laer -

Wenn es nicht zu 100 Prozent so läuft, wie der Trainer es sich vorstellt, muss er mit Auswechselspielern nachjustieren. Das hat Ron Konermann, Trainer des TuS Laer, gegen Eintracht Rodde wunderprächtig hinbekommen.

Sonntag, 20.09.2020, 19:36 Uhr aktualisiert: 25.09.2020, 13:01 Uhr
Nico Stippel (l.) bereitet hier das zwischenzeitliche 2:1 des TuS Laer durch Marcel Exner (r.) vor.
Nico Stippel (l.) bereitet hier das zwischenzeitliche 2:1 des TuS Laer durch Marcel Exner (r.) vor. Foto: Alex Piccin

Ron Konermann hat mit seinen Einwechslungen ein goldenes Händchen bewiesen – oder bei der Startaufstellung einfach daneben gelegen. „Das kann man so auslegen wie man will“, sagte der Trainer des TuS Laer nach dem 4:1 (0:1) gegen Eintracht Rodde mit einem Augenzwinkern. Fakt ist, dass nach der Hereinnahme von Jan Schwier und Paul Wesener-Roth die Nullachter flüssiger und viel gefährlicher agierten.

Bis dahin hat Laer aber auch nicht schlecht gespielt. Das was fehlte, waren zwingende Aktionen. Die von Konermann im Vorfeld prognostizierte Spielsituation mit dem schnellen Umschaltspiel seitens der Gäste trat nach einer halben Stunde ein, als Patrick Heeke einen Konter zur Rodder Führung abschloss. „Man kann von einer sehr guten Moral der Mannschaft sprechen: Wir lagen an drei Spieltagen dreimal hinten und haben noch nicht einmal verloren. Über 90 Minuten habe ich die höhere Qualität auf unserer Seite gesehen“, bilanzierte der TuS-Coach.

Nach dem ersten Doppelwechsel drehten die Platzherren richtig auf und machten innerhalb weniger Minuten Nägel mit Köpfen. Schwier glich aus 20 Metern aus (55.), Marcel Exner überlupfte Roddes Keeper zur Führung (60.) und Wesener-Roth vollendete Nico Stippels Versuch per Nachschuss zum 3:1 (62.). Den Deckel endgültig drauf machte Exner per Strafstoß (80.). Dem 4:1 war eine Notbremse von Roddes Andre Schräer vorausgegangen.

TuS Laer: Thüning – Kippenbrock, Köhler, Höner (52. Schwier) – Wilpsbäumer, Dresa (52. Wesener-Roth), Medding (82. L. Eissing), F. Eißing – Drees – Stippel, Exner (82. Bühning).

Tore: 0:1 P. Heeke (27.), 1:1 Schwier (55.), 2:1 Exner (60.), 3:1 Wesener-Roth (62.), 4:1 Exner (80./FE).

Bes. Vorkommnis: Rot gegen Roddes Schräer (79./Notbremse).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7593741?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686795%2F
Nachrichten-Ticker