Fußball: Kreispokal-Auslosung
Matellia zieht den dicksten Fisch

Steinfurt -

Groß und Klein bringt der Kreispokal zusammen. Dafür sorgt auch der Wettbewerb 2021/22, der am Donnerstag ausgelost wurde. Dabei wurden einige interessante Paarungen zusammengestellt.

Donnerstag, 15.04.2021, 14:40 Uhr aktualisiert: 15.04.2021, 14:42 Uhr
Hans-Dieter Schnippe (Vorsitzender des Fußballkreises Steinfurt, l.), Stephan Runde (Regionaldirektor der Kreissparkasse, M.) und Pokalspielleiter Gerhard Rühlow losten die Paarungen für den Kreispokalwettbewerb 2021/22 aus.
Hans-Dieter Schnippe (Vorsitzender des Fußballkreises Steinfurt, l.), Stephan Runde (Regionaldirektor der Kreissparkasse, M.) und Pokalspielleiter Gerhard Rühlow losten die Paarungen für den Kreispokalwettbewerb 2021/22 aus. Foto: Kreissparkasse

Am Donnerstag wurden in der Kreissparkasse Steinfurt die Paarungen für den Kreispokalwettbewerb 2021/22 ausgelost. Coronabedingt fand das Prozedere nur in einem ganz kleinen Rahmen ab. Stephan Runde, Regionaldirektor des gastgebenden Geldinstituts, zog die Lose aus der Trommel, während Fußballkreisvorsitzender Hans-Dieter Schnippe und Pokalspielleiter Gerhard Rühlow Protokoll führten.

Terminiert sind die Partien der ersten Runde zunächst nur grob. Im Juli und August – also im Rahmen der Vorbereitung – sollen die Spiele über die Bühne gehen. „Gegen ein einvernehmliches Vorziehen auf Mai/Juni ist nichts einzuwenden. Vorausgesetzt, die Durchführung von Fußballspielen ist dann wieder erlaubt“, sagt Rühlow.

Interessant ist, dass die Begegnungen der ersten und zweiten Runde mit der Austragung des noch nicht abgeschlossenen Kreispokals 2020/21 überlappen. So werden beide Konkurrenzen praktisch nebeneinander ausgetragen. „Das gab es früher auch schon mal, nur in dieser Vielzahl der Partien ist das neu“, wusste Rühlow zu berichten.

Die sportlich komplizierteste Aufgabe wartet auf den A-Ligisten Matellia Metelen, dem der Oberligist FC Eintracht Rheine zugelost wurde. „Ich finde das richtig super. Wann kommen wir denn schon mal in den Genuss, gegen den FCE zu spielen? Das wäre doch ohne den Kreispokal für uns genauso unwahrscheinlich wie eine Partie gegen Barfuß Bethlehem“, freut sich Trainer Thomas Dauwe schon auf den ungleichen Kampf.

Nicht minder schwer haben es die Germanen aus Horstmar, die es mit SuS Neuenkirchen zu tun bekommen. Zu einem Duell A-Liga gegen Westfalenliga kommt es auch im Langenhorster Vechtestadion, in dem die SpVgg den SV Mesum erwartet. „Gegen einen höherklassiges Team anzutreten, das finde ich gut. Auf der einen Seite gibt es da was zu lernen, und auf der anderen Seite musst Du alles reinwerfen, um halbwegs heil aus der Nummer herauszukommen. Und da die Partie im Rahmen der Vorbereitung stattfindet, bringt uns das doppelt was“, kommentiert SpVgg-Coach Jens Wietheger das Los.

 

Die 1. Runde im Überblick:

Spiel 1: F. Emsdetten - FSV Ochtrup

Spiel 2: W. Bilk - V. Wettringen

Spiel 3: SF Gellendorf - SC Altenrheine

Spiel 4: GW Amisia Rheine - SV Burgsteinfurt

Spiel 5: TuS St. Arnold - Borghorster FC

Spiel 6: Galaxy Steinfurt - Emsdetten 05

Spiel 7: Langenhorst/W. - SV Mesum

Spiel 8: FC Lau-Brechte - G. Hauenhorst

Spiel 9: FC Nordwalde - E. Rodde

Spiel 10: SG Elte - TuS Laer

Spiel 11: G. Horstmar - SuS Neuenkirchen

Spiel 12: M. Metelen - FCE Rheine

Spiel 13: Skiclub Rheine - B. Emsdetten

Freilose: SC Reckenfeld, SW Weiner, W. Leer

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7917769?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686795%2F
Nachrichten-Ticker