Fr., 05.05.2017

Fußball: Kreisliga A Steinfurt Metelener Muskelspiele vor Match gegen Nordwalder Reserve

Sven Tolksdorf bewahrte die Matellia zuletzt vor einer Niederlage.

Sven Tolksdorf bewahrte die Matellia zuletzt vor einer Niederlage. Foto: Brenzel

Metelen - 

Von enorm wichtiger Bedeutung für beide Mannschaften ist das Duell zwischen Matellia Metelen und dem 1. FC Nordwalde II. Wer gewinnt, kann etwas durchpusten. Wer verliert, für den brechen unruhige Zeiten an. Gespielt wird bereits am Samstag.

Von Marc Brenzel

Bereits am morgigen Samstag messen mit Matellia Metelen und dem 1. FC Nordwalde II zwei Teams aus der Abstiegsregion ihre Kräfte. Beide haben 33 Punkte auf dem Konto, was aber nur auf den ersten Blick beruhigend aussieht.

Mit Marc op de Bekke bauen die Hausherren einen Veteran in die Dreierkette ein. Das soll auch Torwart Sven Tolksdorf entlasten, der in der Vorwoche in Neuenkirchen (1:1) eine überragende Leistung ablieferte. Bei den Gästen fällt Verteidiger Simon Markfort (Nasenbeinbruch) bis zum Saisonende aus. Leihgaben aus der ersten Mannschaft sind weiterhin geplant.

„Ein Punkt wäre schön, drei besser. Deshalb gehen wir morgen voll auf Sieg“, gibt Metelens Co-Trainer Roman Iking die Richtung vor. Für sein Nordwalder Pendant Bernd Hahn steht fest: „Das wird wieder eine ganz enge Klamotte, daher müssen wir 90 Minuten lang brennen. Aber so werden die Metelener auch auftreten. So kurz vor dem Saisonende haben Siege und Niederlagen eine noch viel größere Bedeutung.“ Das Hinspiel ging mit 2:1 an die Matellia. Die Torschützen: Prantler und Viefhues.

►  Anstoß: Samstag, 15 Uhr, Sportpark Süd, Metelen.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4813220?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F