Sa., 06.05.2017

Fußball: Kreisliga A Steinfurt Nullnummer in Metelen lässt viele Fragen offen

Auf der Stelle traten Jochen Schürmann (2.v.l.), Steffen Braun und Paul Stücker (r.).

Auf der Stelle traten Jochen Schürmann (2.v.l.), Steffen Braun und Paul Stücker (r.). Foto: Brenzel

Metelen - 

0:0 endete am Samstag das A-Liga-Punktspiel zwischen Matellia Metelen und der Reserve des 1. FC Nordwalde. Beide Teams machten damit einen kleinen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Für einen der beiden Trainer fiel dieser Schritt aber zu klein aus.

Von Marc Brenzel

Im Kampf gegen den Abstieg traten am Samstag Matellia Metelen und der 1. FC Nordwalde II ein bisschen auf der Stelle. 0:0 endete das Duell des Tabellenzehnten gegen den Rangneunten, was beide Trainer anschließend über die Wertigkeit des einen Zählers rätseln ließen.

Relativ ereignisarm gestaltete sich die erste Halbzeit, in der die Gäste zwei Mal gefährlich vor dem Matellia-Kasten aufkreuzten (Steffen Braun, Marvin Bingold), während die Hausherren durch Christopher Viefhues auf sich aufmerksam machten. Ansonsten schien es so, als würden beide Seiten erstmal darauf aus zu sein, nicht zu viel zu riskieren.

Im zweiten Abschnitt wurde der FCN forscher. Mit einer Doppelchance durch Braun und Eduard Schäfer (49.) dokumentierten die Nordwalder, dass sie sich in der Kabine noch mal auf einen Dreier eingeschworen hatten. Die Metelener hatten sich auf eine Lauertaktik festgelegt, die schnelle Konter über Maximilian Prantler und Viefhues vorsah. Weil es den Hausherren aber im letzten Drittel an der Passgenauigkeit fehlte, kamen sie zu keinen Hundertprozentern.

Die verzeichnete aber der Gegner: Daniel Lepping schlenzte am Pfosten vorbei (68.), und Braun scheiterte am herauseilenden Matellia-Keeper Sven Tolksdorf (74.).

„Sicher, der Gegner hatte die klareren Gelegenheiten, aber wir haben das heute gut gemacht. Daher geht das Ergebnis in Ordnung. Mal sehen, was dieser eine Punkt noch wert sein kann“, so Matellia-Trainer Martin Junk.

„Aufgrund der Chancenvorteile fühlt sich das Unentschieden erstmal wie eine Niederlage an. Aber wir warten jetzt erstmal ab, was uns dieses 0:0 am Saisonende wirklich bringt“, meinte FCN-Coach Bernd Hahn.

Matellia Metelen: Tolksdorf – Focke (71. Doedt), op de Bekke, Stücker – Prantler, Schürmann (61. Hüweler), Langehaneberg, van Goer – Krabbe (80. L. Van De Velde) – Feldhues, Viefhues.

1. FC Nordwalde II: Woestmann – Möllers, Jostarndt (53. Wiedeyer), Grimme, Brüggemann – Sommer, Bingold – Gerlach (75. Hecker), Lepping, E. Schäfer – Braun.

Tore: Fehlanzeige.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4814710?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F