Fußball: Damen-Bezirksliga 6
Gute zweite Halbzeit der Matellia-Damen

Metelen -

Matellia Metelens Fußballerinnen sind zu einem ganz wichtigen Auswärtssieg gekommen. Bei Eintracht Mettingen gewann die Elf aus der Vechtegemeinde mit 4:0 (1:0). Dabei trumpfte vor allem eine Spielerin groß auf.

Montag, 15.05.2017, 11:26 Uhr aktualisiert: 15.05.2017, 14:39 Uhr
Franzi Pöpping trag gleich drei Mal.
Franzi Pöpping traf gleich drei Mal. Foto: Hollekamp

Drei Zähler holten die Bezirksliga-Damen des FC Matellia Metelen im Auswärtsspiel bei Eintracht Mettingen. Nach einer schleppenden ersten Halbzeit lief es im zweiten Abschnitt für die Mannschaft aus der Vechtegemeinde deutlich besser.

Nach gerade einmal elf Minuten schoss Franzi Pöpping ihr Team nach Vorlage von Anne Spitthoff mit 1:0 in Führung. Doch das sollte es aus Metelener Sicht für die erste Halbzeit auch schon gewesen sein. Zwar hatte die Matellia mehr Ballbesitz, diesen konnte sie aber nicht geschickt nutzen, um das Ergebnis zu erhöhen.

Nach dem Seitenwechsel lief der Ball besser durch die eigenen Reihen und das Spiel wurde weitgehend in die Hälfte der Gastgeber aus Mettingen verlagert, die sich nur noch auf die Defensive konzentrierten. Die herausgespielte Überlegenheit nutze erneut Franzi Pöpping, die auf 2:0 erhöhte (52.).

Im weiteren Verlauf der Partie stellten Kathi Schründer (70.) und erneut Pöpping (90.) das Endergebnis von 4:0 her. Auf Seiten der Eintracht zeichnete Torhüterin Inga Langelage aus, die gerade in den Schlussminuten eine höhere Niederlage ihrer Mannschaft verhinderte.

Dank des Sieges verteidigten die Matellia-Fußballerinnen den zwölften Platz, der noch gerade so zum Klassenerhalt reicht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4835717?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F
Nachrichten-Ticker