Voltigieren: Der Qualifikations-Wettkampf in Rietberg
Metelener Voltigierer auf Adrenalin

Metelen -

„Adrenalin“ heißt das neue Pferd, auf dem die Metelener Voltigierer in dieser Saison Erfolge feiern möchten. Beim Qualifikations-Wettkampf in Rietberg funktionierte das schon mal sehr gut. Mannschaft sowie Einzel- und Doppelvoltigierer zeigten sich in erstaunlicher Frühform.

Samstag, 20.05.2017, 09:00 Uhr
Lena Feldhues und Markus Cohaus feierten in Rietberg ein gelungenes Comeback.
Lena Feldhues und Markus Cohaus feierten in Rietberg ein gelungenes Comeback. Foto: Christina Wittmann

Deutlich später als in den vergangenen Jahren ist das S** Team vom Metelener Voltigierverein in die Saison 2017 gestartet. Nachdem sich Erfolgspferd Wizzard im vergangenen Sommer das Bein gebrochen hatte, hieß es, den Winter über, sich neu zu sortieren, das Nachwuchspferd zu fördern und die eigenen Erwartungen nach der bis dato traumhaften Saison herunter zu schrauben.

Dennoch wollten Trainer Kerstin Bock und Markus Cohaus ihre Sportler ordnungsgemäß in den Sichtungsweg zur Landes- und Deutschen Meisterschaft schicken.

Auch wenn sich das Team aufgrund des neuen Pferdes und der beinahe zeitgleich erlittenen Verletzung von Lena Feldhues keine Hoffnung auf eine Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft machen kann, hat es sich dennoch Ziele gesetzt.

Für den ersten Qualifikations-Wettkampf in Rietberg war das erklärte Ziel, dem neuen Vierbeiner mit dem durchaus passenden Namen Adrenalin Freude und Gelassenheit im Wettkampf zu vermitteln. Während den achtjährigen Wallach das Turnierdrumherum noch sehr aus der Fassung brachte, gelang es ihm im Wettkampf, seine Nervenstärke und Konzentrationsfähigkeit abzurufen. Die Sportler schafften das in der Pflicht größtenteils ebenfalls.

Die Kür hatte die Mannschaft so einfach wie möglich gehalten, um dem Pferd die Chance zu geben, sich noch mit sich selbst und seinem Umfeld zu beschäftigen. Und das Konzept ging auf: Zwar konnte mit der „Einstiegskür“ kein Blumentopf gewonnen werden, doch für die Pflicht erhielten die Vechtestädter die höchste Wertnote von allen 14 teilnehmenden Teams. Einen kurzen sprachlosen Moment gab es, als der Preis für das beste Pferd vergeben wurde: an Turnierneuling Adrenalin.

In der Gesamtwertung belegte die Mannschaft Platz vier in der ersten Abteilung. Im Team voltigierten Markus Cohaus, Chiara Plate, Wiebke Deventer, Lara Schlinge, Mathilda Stroetmann und Franziska Ostendorf.

„Da hat unser Plan doch absolut funktioniert“, freute sich Kerstin Bock, die Longenführerin und Trainerin. „Nun werden wir Stück für Stück von Wettkampf zu Wettkampf die Kür etwas schwerer bauen, damit wir uns hoffentlich für die Landesmeisterschaft qualifizieren und dort ein wenig mitspielen können.“

Ebenfalls auf dem richtigen Weg scheinen sich die Metelener Einzel- und Doppelvoltigierer zu befinden. In Rietberg ging im Seniorenlager Gero Höffkes an den Start. Routinier Wizzard, der sich nach der Verletzung und den beiden Operationen vom Vorjahr in gewohnter Topform zeigte, wurde hier erstmals von „seinem“ zweibeinigen Lieblingssportpartner Markus Cohaus longiert. Die drei gaben ein harmonisches und überzeugendes Bild ab und wurden mit der Spitzennote 7,9 und einem vierten Platz belohnt.

Ein weiteres Comeback feierte die Kombination Markus Cohaus und Lena Feldhues mit Kerstin Bock an der Longe und Wizzard im Pas de Deux. Nachdem sich sowohl Pferd als auch Turnerin im vergangenen Jahr kurz nach ihrer WM-Longlist-Nominierung schwer verletzten, zeigten sie eine „Sicherheitskür“, ließen Höchstschwierigkeiten und Risikoelemente komplett außen vor und freuten sich umso mehr über den Sieg mit der Wertnote 8,1.

Weiter geht die Saison aus Metelener Sicht in der kommenden Woche, in der sie eine Startgenehmigung für das internationale CVI in Belgien erhalten haben. Dort wird auch Juniorin Chiara Plate in das Saisongeschehen einsteigen und hofft, ein paar Argumente auf dem Sichtungsweg zur Deutschen Juniorenmeisterschaft abzuliefern.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4856468?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F
Nachrichten-Ticker