Fußball: Kreisliga B Steinfurt
Bittere Heimniederlage der SpVgg Langenhorst/Welbergen

Ochtrup -

Die SpVgg Langenhorst/Welbergen hat ihr Auftaktspiel verloren. Gegen Preußen Borghorst II setzte es eine 1:2-Heimniederlage. Eine ganz frühe Rote Karte brachte die Ochtruper vom richtigen Kurs ab.

Sonntag, 13.08.2017, 18:47 Uhr
Magnus Fehlker musste nach einer umstrittenen Entscheidung schon früh das Feld verlassen. 
Magnus Fehlker musste nach einer umstrittenen Entscheidung schon früh das Feld verlassen.  Foto: Brenzel

Eine ganz bittere Heimniederlage kassierte am Sonntag die SpVgg Langenhorst/Welbergen. Mit 1:2 (0:0) verloren die Schwarz-Gelben gegen Preußen Borghorst II. Die Partie begann für die Hausherren mehr als ungünstig, da Magnus Fehlker bereits in der dritten Minuten nach einer Notbremse vom Feld geschickt wurde. „Danach mussten wir unser System komplett umwerfen“, ärgerte sich Trainer Thorsten Bäumer. In Unterzahl besaß seine Elf sogar zwei Mal die Chance zur Führung. Für personelle Gleichzahl sorgte Julian Bauland, der in der 37. Minute die Ampelkarte sah. Tore fielen erst in der Schlussviertelstunde. Den Auftakt machte Langenhorsts Thomas Schulte-Sutrum mit einer Volleyabnahme (77.). „Da war ich guter Dinge, dass wir das Spiel gewinnen“, so Bäumer. Doch per Elfmeter glich Patrick Overhage aus (82.), und drei Minuten später gelang Hendrik Frieler der Siegtreffer. Wenig später entschärfte SpVgg-Keeper Christian Kuhmann einen weiteren Elfmeter. „Das war ein irgendwie verrücktes Spiel, in dem wir eigentlich gar nicht so viel falsch gemacht haben“, fand Bäumer. -mab-

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5075643?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F
Nachrichten-Ticker