Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Metelener legen einen Traumstart hin

Metelen -

Das erste Pflichtspiel von Bertino Nacar als Spielertrainer von Matellia Metelen ist gelungen. Mit 3:0 besiegte die Elf aus der Vechtegemeinde Aufsteiger SuS Neuenkirchen IV. Damit grüßt die Matellia zusammen mit dem TuS St. Arnold nach dem ersten Spieltag von der Tabellenspitze der Kreisliga A.

Sonntag, 13.08.2017, 19:32 Uhr aktualisiert: 13.08.2017, 19:48 Uhr
Metelens Bertino Nacar (2.v.l.) erwischte als neuer Spielertrainer der Matellia einen Start nach Maß. Seine Elf führt nach dem 3:0 gegen Neuenkirchen IV die Tabelle an.
Metelens Bertino Nacar (2.v.l.) erwischte als neuer Spielertrainer der Matellia einen Start nach Maß. Seine Elf führt nach dem 3:0 gegen Neuenkirchen IV die Tabelle an. Foto: Angelika Hoof

Alles im Griff hatte der FC Matellia Metelen im Sportpark Süd, wo die Elf um Spielertrainer Bertino Nacar am Sonntag gegen die vierte Mannschaft von SuS Neuenkirchen einen ungefährdeten 3:0 (2:0)-Sieg einfuhr. „Das war eine bärenstarke Leistung meines Teams, das in dieser Aufstellung so noch nie zusammengespielt hat. Ein dickes Kompliment an alle“, freute sich Nacar.

Bei strahlendem Sonnenschein bestimmten die Metelener die Partie von Beginn an nach Belieben, sodass der Torjubel nicht lange auf sich warten ließ. Einen Pass von Nacar verwandelte Maximilian Prantler direkt zum 1:0 (14.). Auch am 2:0 nur vier Minuten später war der Spielertrainer maßgeblich beteiligt, als sein Freistoß gegen den Pfosten des SuS-Gehäuses klatschte, und Steffen Krabbe das Leder nur noch einschieben musste.

Während Matellias Keeper Sven Tolksdorf einen vergleichsweise ruhigen Nachmittag erlebte, erhielt Max­imilian Löchte im Neuenkirchener Kasten gleich mehrfach die Gelegenheit, sich durch gute Paraden gegen Prantler (38./41.) auszuzeichnen.

Auch nach dem Seitenwechsel wussten die Gastgeber mit sehenswerten Kombinationen und vielen Eck- und Freistoßvarianten zu begeistern. Nachdem zunächst Prantlers Kopfball (48.) nur knapp über die Latte gesegelt war und Nacar (58.) sowie Bernd Weßeling (72.) frei vor dem Tor scheiterten, ließ sich der kurz zuvor eingewechselte Damian Möllers seine Chance nicht entgehen. Der Youngster setzte sich gegen die Neuenkirchener Knebelkamp und Löchte durch und markierte den 3:0-Endstand (73.).

„Alles in allem sind wir zufrieden, denn im ersten Meisterschaftsspiel gegen einen Aufsteiger anzutreten, ist nicht immer einfach. An der Defensive werden wir noch etwas arbeiten müssen, denn da haben wir den Gegner mitunter viel zu weit durchkommen lassen“, resümierte Nacar nach dem Schlusspfiff.

Matellia Metelen: Tolksdorf – Hösing (68. Möllers), Focke, Feldhues, N. Van De Velde (J. Weßeling) – Van Goer (76. Enning), Krabe – Prantler, Nacar, Hüweler – B. Weßeling.

Tor: 1:0 Prantler (14.), 2:0 Krabbe (18.), 3:0 Möllers (73.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5075886?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F
Nachrichten-Ticker