Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Ochtruper ohne Tim Niehues gegen GW Rheine

Ochtrup -

Im Heimspiel gegen Grün-Weiß Rheine muss Arminia Ochtrups Trainer Frank Averesch seine Startformation auf mindestens zwei Positionen umbauen. Unter anderem fehlt Angreifer Tim Niehues. Zudem ist der Einsatz des neuen Goalgetters fraglich.

Freitag, 18.08.2017, 15:00 Uhr
Jens Bodes (r.) Mitwirken am Sonntag ist fraglich.
Jens Bodes (r.) Mitwirken am Sonntag ist fraglich. Foto: Marc Brenzel

Die Arminen haben mit dem 2:1-Sieg in Nordwalde einen Coup gelandet. Den exzellenten Start wollen sie am Sonntag im ersten Heimspiel der Saison veredeln. Gegner ist Grün-Weiß Rheine. In der Vorsaison blieben die Ochtruper gegen die Emsstädter sieglos (2:3, 1:1).

Stürmer Tim Niehues muss arbeiten, Innenverteidiger Rajan Stein ist rotgesperrt. Daher muss Trainer Frank Averersch seine erste Elf auf mindestens zwei Positionen umbauen. Fraglich ist das Mitwirken von Rechtsverteidiger Jens Bode. Der Doppeltorschütze vom vergangenen Wochenende hat muskuläre Probleme im Oberschenkel. Bessert sich das nicht, wird Averesch kein Risiko eingehen und Bode am Sonntag schonen. Sehr gut zufrieden ist der Ochtruper Coach mit seiner Mittelfeldzentrale, die von den drei Youngstern Felix Fiedler, Janik Hannekotte und Alexander Grotegerd gebildet wird.

„Wir haben einen breit aufgestellten Kader. Deshalb bin ich mir sicher, dass wir die Lücken sehr gut schließen können. Grün-Weiß hat einige Leute, auf die wir höllisch aufpassen sollten“, erklärt Averesch, der als Minimalziel einen Punktgewinn ausgibt.

►  Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Stadion I, Sportzentrum Ochtrup.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5085373?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F
Nachrichten-Ticker