Mi., 28.03.2018

Fußball: Kreisliga A Steinfurt Matellia Metelen hat nichts zu verschenken

Zwangspause: Fabian Langehaneberg.

Zwangspause: Fabian Langehaneberg. Foto: Thomas Strack

Metelen - 

Ein Nachholspiel führt am Donnerstag Matellia Metelen und Grün-Weiß Rheine zusammen. Als Tabellenelfter sind die Hausherren noch lange nicht alle Abstiegssorgen los. Deshalb sollte auch gegen den Tabellenführer besser gepunktet werden.

Von Marc Brenzel

Mit einem Heimspiel gegen Grün-Weiß Rheine geht es für die Metelener A-Liga-Fußballer am Donnerstag weiter. Für die Matellia hängen die Trauben hoch, schließlich bekommen sie es mit dem Spitzenreiter zu tun.

Mit Fabian Langehaneberg (gesperrt) und Maximilian Prantler (Urlaub) fehlen den Hausherren zwei absolute Stammspieler. Für Langehaneberg soll Veretran Marc op de Bekke den Abwehrchef geben, Anthony Hüweler könnte für Prantler über die rechte Bahn kommen. Viel Spaß macht Trainer Bertino Nacar aktuell sein Stürmer Adrias Zenuni.

„Wir befinden uns als Tabellenelfter in einer Situation, in der wir nichts zu verschenken haben – auch nicht gegen den Ligaprimus. Dass wir mithalten können, haben wir beim 2:2 im Hinspiel bewiesen“, ist Nacar optimistisch.

►  Anstoß: Donnerstag, 19 Uhr, Sportpark Süd, Metelen.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5624475?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F