Do., 24.05.2018

Ochtruper mit Teilerfolg im letzten Saisonheimspiel Arminia Ochtrup trotzt FCE-Reserve 0:0 ab

FCE-Keeper Lukas Greiwe kann in dieser Szene den Ball gerade noch vor Arminia-Angreifer Micael Carvalho sichern.

FCE-Keeper Lukas Greiwe kann in dieser Szene den Ball gerade noch vor Arminia-Angreifer Micael Carvalho sichern. Foto: Heiner Gerull

Ochtrup - 

Arminia Ochtrup trotzte dem FC Eintracht Rheine II im Nachholspiel der Kreisliga A ein 0:0-Remis ab. Aufseiten der Ochtruper gab es durchaus interessante Erkenntnisse.

Von Heiner Gerull

Drei Tage nach der 1:5-Klatsche gegen den TuS Laer präsentierte sich A-Ligist SC Arminia Ochtrup wesentlich griffiger und trotzte der U 23 des FC Eintracht Rheine im Nachholspiel am Donnerstagabend ein 0:0-Remis ab. „Mit der Leistung meiner Mannschaft bin ich sehr zufrieden. Ein bisschen ärgert mich nur, dass wir uns nicht mit einem Dreier belohnt haben, denn wir waren die bessere Mannschaft“, sagte Arminias Trainer Frank Averesch.

Bemerkenswert war die Leistung insofern, weil mehrere Stammkräfte fehlten und Averesch deshalb die Gelegenheit nutzte, um Neues auszuprobieren. So kam Tim Niehues, sonst eher für die Abteilung „Toreschießen“ zuständig, in der Innenverteidigung zum Zuge. Von seiner Erfahrung und Ausstrahlung profitierte Marvin Haumering. Beide ließen im zentralen Abwehrbereich nichts anbrennen, was auch ein Verdienst von Alexander Grotegerd war, der mit Janik Hannekotte die „Doppelsechs“ bildete.

„Wir hatten heute einige dabei, die sonst eher in der Zweiten gespielt hatten. Sie haben ihre Sache gut gemacht“, war Averesch voll des Lobes. Dazu passte, dass in der 60. Minute auch Tom Holtmann nach längerer verletzungs- und berufsbedingter Pause sein Comeback gab.

Die Ochtruper waren näher dran als der FCE, das Spiel für sich zu entscheiden. So scheiterte Mohammed Sylla nur knapp mit einem Kopfball. Und dann war es der agile Micael Carvalho, dessen Schuss haarscharf das Ziel verfehlte.

  Arminia Ochtrup: Hilbert – Roters, Haumering, Niehues, Sendker – Grotegerd (60. Holtmann), Hannekotte – Lienkamp (78. Theile), Kutzmann, Carvalho (87. Neumann) – Sylla.

► Am Sonntag bestreitet Arminia ab 13 Uhr das letzte Saisonspiel beim abstiegsbedrohten 1. FC Nordwalde II. Averesch: „Wir fahren nicht nach Nordwalde, um dort die Punkte herzuschenken. Wir wollen zum Abschluss einen Dreier.“



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5765704?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F