Di., 12.06.2018

Fußball: U-15-Westfalenmeisterschaft Steinfurter U-15-Kreisauswahl erreicht Endrunde

Die U-15-Kreisauswahl (h.v.l.): Trainerin Jessica Rüther, Leonie Pliet (Borussia Emdetten), Fabienne Iking (Matellia Metelen), Michelle Eichmann (JSG St. Arnold/Hauenhorst), Mirjana Bünker (Borussia Emsdetten), Fiona Kramer, Jana Ehlert (beide JSG St. Arnold/Hauenhorst), Trainerin Alexandra Fenk sowie (v.v.l.) Clara Homölle (SpVgg Langenhorst/Welbergen), Eva Arentz (FCE Rheine), Lea Rüskamp (Arminia Ochtrup), Wiebke Kloos (SF Gellendorf), Rike Lauen (SpVgg Langenhorst/Welbergen), Marie Wessel, Filipa Sampaio (beide SF Gellendorf) und Tabea Stephan (Borussia Emsdetten).

Die U-15-Kreisauswahl (h.v.l.): Trainerin Jessica Rüther, Leonie Pliet (Borussia Emdetten), Fabienne Iking (Matellia Metelen), Michelle Eichmann (JSG St. Arnold/Hauenhorst), Mirjana Bünker (Borussia Emsdetten), Fiona Kramer, Jana Ehlert (beide JSG St. Arnold/Hauenhorst), Trainerin Alexandra Fenk sowie (v.v.l.) Clara Homölle (SpVgg Langenhorst/Welbergen), Eva Arentz (FCE Rheine), Lea Rüskamp (Arminia Ochtrup), Wiebke Kloos (SF Gellendorf), Rike Lauen (SpVgg Langenhorst/Welbergen), Marie Wessel, Filipa Sampaio (beide SF Gellendorf) und Tabea Stephan (Borussia Emsdetten). Foto: Finke-Holtz

Borghorst - 

Die U-15-Fußballerinnen des Kreises Steinfurt stehen in der Endrunde um den Westfalenpokal. In Dortmund verteidigten die Münsterländerinnen ihre Tabellenführung. Die Entscheidung über das Weiterkommen fiel erst im letzten Spiel gegen einen alten Bekannten aus der Nachbarschaft.

Auch in dieser Saison haben sich die U-15-Fußballerinnen des Kreises Steinfurt für das Endrundenturnier um den Westfalenpokal qualifiziert. Dieses findet am 8. Juli (Sonntag) in Lohauserholz statt.

Nach der Hinrunde, die im Oktober ausgespielt wurde, führten die Steinfurterinnen ihre Gruppe mit zwei Punkten Vorsprung auf den Kreis Ahaus/Coesfeld an. In Dortmund ging es nun darum, diesen Spitzenplatz zu behaupten.

Zum Auftakt gewannen die Steinfurterinnen gegen den Kreis Dortmund mit 2:0 (Tore: Fabienne Iking und Michelle Eichmann). Auch in der zweiten Partie gegen Ahaus/Coesfeld erarbeitete sich das Team vom Trainerduo Jessica Rüther/Alexandra Fenk gute Chancen, konnte aber keine nutzen. So blieb es beim 0:0.

Ohne Pause ging es direkt mit dem dritten Spiel weiter, in dem wieder Dortmund wartete. Bei der Steinfurter Kreisauswahl ließen die Kräfte merklich nach, und erst ein Elfmeter brachte die Entscheidung. Den verwandelte die Lan­genhorsterin Clara Homölle.

Zum Abschluss ging es gegen Ahaus/Coesfeld um den Gruppensieg. Hoch motiviert nahm sich die Steinfurter Auswahl dieser Aufgabe an. In einem ausgeglichenen Duell sorgte Michelle Eichmann von der JSG St. Arnold/Hauenhorst für das 1:0. Beide Teams schenkten sich in der Folgezeit nichts. Erst kurz vor Schluss drückte Fiona Kramer (St. Arnold/Hauenhorst) den Ball zum 2:0 über die Linie.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5813718?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F