Fr., 15.06.2018

Die Ochtruper Reitertage Sommer, Sonne, Bronzemedaille: Reit- und Fahrverein Ochtrup bekommt reichlich Geschenke

Platz drei für Ochtrup holten: (v.l.) Anike Holtmann auf Pagode von H, Maxi Margarethe van der Kamp auf Monard Tick Tock, Vaida Marie van der Kamp auf Dorle und Marie Sondermann auf Why not Lotte.

Platz drei für Ochtrup holten: (v.l.) Anike Holtmann auf Pagode von H, Maxi Margarethe van der Kamp auf Monard Tick Tock, Vaida Marie van der Kamp auf Dorle und Marie Sondermann auf Why not Lotte. Foto: Marc Brenzel

Ochtrup - 

Der zweite Tag des großen Ochtruper Reitturniers hatte es in sich. Für die sportlichen Highlights sorgten der Legdener Elmar Vinkelau und die junge Eper Amazone Liz Große Voß. Aber auch die Gastgeber durften sich über eine Platz auf dem Podest freuen.

Von Marc Brenzel

Zu seinem 90. Geburtstag ließ sich der Reit- und Fahrverein Ochtrup vom Wettergott beschenken. Am Freitag gab es beinahe durchgehend Sonne und Temperaturen bis zu 25 Grad. Da machte es den Zuschauern richtig Spaß, sich die verschiedenen Prüfungen der Reitertage anzusehen.

Viel Freude hatte der Ausrichter an seinem Nachwuchs. Mit drei Teams waren die Ochtruper in die E-Mannschafts-Stilspringprüfung gegangen. „Wir sind in der Jugend gut aufgestellt“, erklärte Vorsitzender Thomas Verhufen. Und das dokumentierte vor allem der Auftritt der Formation Och­trup II, die es als Dritter auf das Treppchen schaffte. Anike Kappelhoff auf Pagode von H, Maxi Margarethe van der Kamp auf Monard Tick Tock, Vaida Marie van der Kamp auf Dorle und Marie Sondermann auf Why not Lotte durften sich am Ende beglückwünschen lassen.

Der Sieg in dieser Prüfung ging an den Reit-, Zucht- und Fahreverein Epe, Zweiter wurde die starke Nottulner Equipe. In der Einzelwertung machte Liz Große Voß ihren Doppelsieg perfekt. Nach Rang eins mit der Mannschaft gewann sie im Sattel von Diva auch die Einzelwertung (8.10). Die zweite Abteilung führte mit Carla Große Hündfeld (Sunny Checko, 8.00) ebenfalls eine Amazone aus Epe an.

Für die „älteren Semester“ stand am Nachmittag das Zwei-Phasenspringen der Klasse M* auf dem Programm. Hier bewies der Legdener Elmar Vinkelau seine Klasse. Mit Bulbuli und mit Aragorn Le Beau gewann er sowohl die erste als auch die zweite Abteilung dieser Prüfung. Erfreulich aus Ochtruper Sicht: Anne Schulze Elfringhoff und Crusella platzierten sich auf dem neunten Rang.

Am Samstag geht es am Kreuzweg mit interessanten „Tagesordnungspunkten“ weiter. Im Dressurbereich wird eine M-Prüfung für fünf- bis siebenjährige Pferde angeboten (12.15 Uhr), ab 18.15 Uhr ist eine Dressur für Haflinger und Edelhaflinger vorgesehen.

Die Freunde des Springsports können sich an einem M*- (ab 14 Uhr), einem S*- (ab 17.15 Uhr) und einem Zweikampfspringen (ab 19.30 Uhr) erfreuen. Vollendet wird der dritte Turniertag mit der großen Party im Zelt.

Sonntag folgen unter anderem eine Konkurrenz für den Oldie-Spring-Cup (ab 11 Uhr), ein M**-Springen (13 Uhr) und natürlich der Große Preis von Ochtrup mit Siegerrunde, der um 15.30 Uhr beginnen soll.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5822790?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F