Fr., 13.07.2018

Fußball: Frauen-Westfalenpokal Riesennummer für die SpVgg Langenhorst/Welbergen

Peter Krumme freut sich auf Ibbenbüren.

Peter Krumme freut sich auf Ibbenbüren. Foto: Marc Brenzel

Besser hätte es für die Fußballerinnen der SpVgg Langenhorst/Welbergen kaum kommen können: In der ersten Runde des Westfalenpokals bleibt ihnen eine weite Auswärtsfahrt erspart. Stattdessen treffen sie am 30. August (Donnerstag) im heimischen Vechtestadion auf den Westfalenligisten Arminia Ibbenbüren. Für Trainer Peter Krumme ist das eine „Riesennummer“.

In der ersten Runde des Westfalenpokals treffen die Damen der SpVgg Langenhorst/Welbergen auf den Westfalenligisten Arminia Ibbenbüren. Das ergab die Auslosung am Mittwoch. Ausgetragen wird die Partie am 30. August (Donnerstag) im Langenhorster Vechtestadion (Anstoß: 19 Uhr). „Das ist eine Riesennummer für uns. Obwohl wir superkrasser Außenseiter sind, ist das für uns ein Traumlos“, freut sich Peter Krumme, Trainer des Ochtruper Bezirksligisten. Regionalligist Germania Hauenhorst, zweiter Vertreter des Fußballkreises Steinfurt im Landespokal, gastiert beim SV Thülen (Landesliga). Fortuna Gronau empfängt die SpVgg Horsthausen, die Warendorfer SU muss zum TuS Sennelager, der BSV Ostbevern spielt in Werther und GW Nottuln tritt beim SV Oesbern an. -mab-



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5902963?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F