Mo., 23.07.2018

Sonntag erste Pflichtspiele Pokalderbys werfen Schatten voraus

Lennart van de Velde (re.) befindet sich mit Matellia in der „heißen Phase“ der Vorbereitung.

Lennart van de Velde (re.) befindet sich mit Matellia in der „heißen Phase“ der Vorbereitung. Foto: Angelika Hoof

Ochtrup/Metelen - 

Bis zum Start in die Meisterschaftssaison 2018/19 sind es noch knapp drei Wochen. Auf Pokalebene indes stehen die ersten Spiele schon in den kommenden Tagen auf dem Programm.

Von Heiner Gerull

Bis zum Saisonstart bleiben den Kreisliga-Fußballern aus Ochtrup und Metelen knapp drei Wochen. Doch die ersten Pflichtspiele gehen schon in den nächsten Tagen über die Bühne. Das Kreispokalspiel der ersten Runde zwischen dem B-Ligisten FC Lau-Brechte und dem FSV Och­trup steigt bereits am kommenden Sonntag. Ausgetragen wird die Partie ab 15 Uhr im Lau-Brechter Volksbankstadion.

Beide Teams stellten am vergangenen Wochenende unter Beweis, dass sie die Vorbereitungszeit bislang offenbar effektiv genutzt haben. Vor allem der FC Lau-Brechte überzeugte. War der Sieg gegen die Lan­genhorster Reserve noch unter der Rubrik „erwartungsgemäß“ einzusortieren, so überraschte der Triumph gegen Matellia Metelen umso mehr – auch wenn es letztlich nur ein Testspiel war.

Marcel Buscholl wurde gefragt, ob die Erfolge darauf schließen ließen, dass den Lau-Brechtern eine ähnliche Zittersaison wie die vergangene erspart bleibe. Der Trainer des FCL wollte sich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen und bestätigte lediglich, dass man sich auf einem guten Weg befinde. Möglicherweise wird man schon am Sonntag im Pokalspiel gegen den Ortsrivalen FSV eine Antwort auf diese Frage bekommen.

Was für den FCL gilt, dürfen auch die Ochtruper für sich in Anspruch nehmen. Denn ihre Vorbereitung verlief bislang ebenfalls erfolgreich. Es erweckt den Anschein, als habe mit dem neuen Vereinsnamen auch ein neuer Geist Einzug gehalten. Die Vorzeichen lassen somit ein spannendes Kreispokalspiel erwarten, das zugleich den Appetit auf die neue Saison anregen könnte. Wobei der ranghöhere A-Ligist FSV favorisiert ins Ortsderby geht.

Ähnlich spannend wie in Lau-Brechte am Sonntag dürfte es auch vier Tage später in Metelen zugehen. Denn am 2. August (Donnerstag) steigt beim FC Matellia ein weiteres Derby, wenn im Rahmen der ersten Kreispokalrunde die SpVgg Langenhorst/Welbergen in Metelen aufkreuzt. Das Team von Matellias Spielertrainer Bertino Nacar präsentierte sich zuletzt mit Licht und Schatten, überraschte mit einem 2:2-Remis beim ambitionierten Bezirksligisten Vorwärts Epe, erhielt mit dem 3:4 beim FC Lau-Brechte aber prompt einen Dämpfer. „Besser jetzt als in der Meisterschaft“, sagte Nacar nach der Pleite. Und nahm diese Niederlage zum Anlass, darauf hinzuweisen, dass es auch gegen vermeintliche Außenseiter nicht ausreiche, weniger als 100 Prozent zu geben. Im besonderen Maße gilt das natürlich für das Pokalspiel.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5926862?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F