Mi., 29.08.2018

Fußball: Niederländische zweite Liga Perfekter Start für Twente Enschede

Tom Boere erzielte den Siegtreffer.

Tom Boere erzielte den Siegtreffer. Foto: Twente media

Enschede - 

Der FC Twente ist trotz des Abstiegs weiterhin eine Zugnummer in der Region Enschede. 27 200 Zuschauer kamen zum Heimspiel gegen Sparta Rotterdam in die Grolsch Veste. Das war gleichbedeutend mit einem neuen Zuschauerrekord in der zweiten Liga. Und die Fans wurden für ihr Kommen belohnt, denn ihr Team überraschte mit einem 2:1-Sieg.

Von Daniel Buse

Der FC Twente aus Enschede hat den perfekten Start in die neue Saison in der zweiten niederländischen Fußball-Liga geschafft. Der Absteiger besiegte am ersten Spieltag das hoch eingeschätzte Team von Sparta Rotterdam mit 2:1 (2:1). „Das hatten die Leute nicht von uns erwartet, aber es ist noch zu früh für eine Polonaise“, sagte Twente-Trainer Marino Pusic.

27 200 Zuschauer waren in die „Grolsch Veste“ gekommen, um sich das neue Team der Enscheder anzuschauen – ein Besucherrekord in der zweiten niederländischen Liga. Und sie mussten nicht lange warten, bis sie das erste Mal jubeln durften: Bereits in der zehnten Minute brachte der vom VfL Bochum ausgeliehene Ulrich Bapoh die „Tukkers“ in Führung. Sparta antwortete zwar schnell mit dem Ausgleich durch Lars Veldwijk (16.), doch in einer guten ersten Hälfte lag Twente kurz vor dem Pausenpfiff ein zweites Mal vorne: Einen diskutablen Foulelfmeter verwertete Tom Boere zum 2:1 (40.). „Wir haben eine fantastische Teamleistung abgeliefert“, freute sich Trainer Pusic, dass seine Mannschaft bereits zum Saisonauftakt einen guten Eindruck hinterließ.

In der zweiten Halbzeit dominierte allerdings Sparta. Die Gäste probierten alles, um noch den Ausgleich zu schaffen, und der FC Twente strapazierte in den Schlussminuten sein Glück. Den Distanzschuss von Mohammed Rayhi fischte Enschedes Torhüter Joel Drommel herunter (82.), der Versuch von Halil Dervisoglu prallte an den Innenpfosten (90.), und in der 91. Minute bekamen die Gäste aus zwei Metern Entfernung den Ball nicht ins leere Tor, bevor Matt Smith retten konnte.

„Wir müssen jetzt auf dem Boden bleiben“, forderte Pusic nach dem Auftakterfolg, gab aber auch zu: „Dieser Sieg gibt dem Team viel Energie.“

FC Twente Enschede: Drommel – Ramos, Bijen, Schenk, Ricardinho – Smith, Brama, Hölscher (88. van der Heyden) – Aitor (79. Maria), Boere, Bapoh (90. Gonzalez).

Tore: 1:0 Bapoh (10.), 1:1 Veldwijk (16.), 2:1 Boere (40., Foulelfmeter).



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5986737?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F