Di., 28.08.2018

Fußball: Frauen-Bezirksliga 6 Altenberger Fußballerinnen machen traumhaften Sonntag perfekt

Shanice Lüttecke (r.) im Duell mit Verena Struck. Die Altenberger Angreiferin erzielte zwei Tore.

Shanice Lüttecke (r.) im Duell mit Verena Struck. Die Altenberger Angreiferin erzielte zwei Tore. Foto: Thomas Strack

Altenberge - 

Die Frauen des TuS Altenberge haben zum Saisonauftakt einen Heimsieg eingefahren. Gegen die SpVgg Langenhorst/Welbergen kam die Mannschaft von Trainer Hans-Jürgen Albrecht zu einem 3:0-Erfolg. Dass der unter dem Strich verdient war, bestätigten beide Coaches.

Von Marc Brenzel

Den aus Altenberger Sicht traumhaften Heimspielsonntag machten die Bezirksliga-Frauen des TuS perfekt. Zusätzlich zu den Siegen der ersten und zweiten Herrenmannschaften beglückte die Elf von Trainer Hans-Jürgen Al­brecht die Zuschauer im Sportpark „Großer Berg“ mit einem 3:0 (1:0)-Erfolg gegen die SpVgg Langenhorst/Welbergen.

Lena Füchter besorgte in der 20. Minute die Führung. Vorausgegangen war ein schöner Spielzug aus der eigenen Abwehr heraus über Lena Baldus, Tina Moggia und Shanice Lüttecke. „Das war sehr gut anzusehen“, lobte Albrecht, der seiner Elf eine überlegen gestaltete erste Hälfte attestierte. „Eigentlich müssen wir zur Pause höher führen.“

Die SpVgg witterte zu Beginn des zweiten Abschnitts Morgenluft und investierte nun mehr. „Die Chancen waren ja da, aber wir haben uns nicht clever genug angestellt“, kritisierte Co-Trainer Peter Krumme. In diese Drangperiode hinein traf Lüttecke zum 2:0 für Altenberge (55.). Damit hatte Lüttecke aber noch nicht genug: Erst in der 70. Minute stillte die Angreiferin mit dem 3:0 ihren Torhunger endgültig.

„Vor den beiden Toren hat uns unsere Torhüterin Kira Fröbrich in zwei Szenen vor dem Ausgleich bewahrt“, erklärte Albrecht, dass die Partie zwischenzeitlich auch eine andere Wendung hätte nehmen können. Für die Gäste aus Ochtrup sprach, dass sie trotz des klaren Rückstandes nicht aufsteckten. Corinna Rüschoff hatte Pech mit einem Lattentreffer, und Michelle Vollenbröker scheiterte mit einem Freistoß.

„Eine verdiente Niederlage. Altenberge war einfach besser“, gestand Krumme nach der Partie ein.

Für die TuS-Damen geht es am kommenden Sonntag bei der Zweitvertretung von Borussia Emsdetten weiter. Die SpVgg pausiert dann und greift erst am 9. September (Sonntag) mit einem Heimspiel gegen Emsdetten wieder in das Geschehen ein.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6004687?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F