So., 14.10.2018

Tischtennis: Verbandsliga TTV Metelen als Außenseiter nach Bönen

Stefan Weiß hofft mit dem TTV Metelen, aus Bönen etwas Zählbares zu entführen.

Stefan Weiß hofft mit dem TTV Metelen, aus Bönen etwas Zählbares zu entführen. Foto: Thomas Strack

Metelen - 

Eine knifflige Aufgabe erwartet den TTV: Das Metelener Verbandsligateam reist zu den noch ungeschlagenen TTF Bönen.

Die Gastgeber gaben am zweiten Spieltag bei Arminia Ochtrup II einen Zähler ab, die übrigen drei Begegnungen entschieden sie deutlich für sich. „Aus diesem Grund ist Bönen, zumal mit Heimrecht, auch favorisiert“, so Teamsprecher Stefan Weiß über die Tischtennisfreunde. Noch ohne Einsatz ist Bönens Spitzenspieler Andreas Rosenhövel, der von den TTR-Punkten nominell stärkste Spieler der Liga. Ansonsten verfügen die Gastgeber über ein ausgeglichen besetztes Team.

Besonders bei den Doppeln läuft es mit elf Siegen und nur zwei Niederlagen für die TTF richtig gut. Hier steht der TTV mit einer Bilanz von 5:9 deutlich schlechter da. Gut möglich also, dass man die Doppelpaarungen der letzten beiden Spiele noch einmal verändern wird. Da alle sechs Stammspieler an Bord sind, fährt der TTV zwar als Außenseiter, aber durchaus nicht chancenlos nach Bönen. Für das Bezirksliga-Spiel zwischen TTR Rheine III und dem TTV Metelen II läuft noch eine Anfrage auf eine Spielverlegung.

Beginn

Samstag,18 Uhr, Zweifachhalle an der Pestalozzischule, Bönen



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6098677?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F