Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Metelener haben nichts zu verlieren

Metelen -

Matellia Metelen bekommt es am Sonntag mit dem Bezirksliga-Absteiger SuS Neuenkirchen zu tun. Das ist eine richtig schwere Aufgabe, doch Spielertrainer Bertino Nacar sieht seine Truppe im psychologischen Vorteil.

Freitag, 26.10.2018, 00:00 Uhr
Niklas Van De Velde verteidigt rechts.
Niklas Van De Velde verteidigt rechts. Foto: Thomas Strack

Die Metelener sollten zusehen, möglichst schnell aus dem Tabellenkeller heraus zu kommen, doch die nächsten Aufgaben (Neuenkirchen, Hauenhorst, Nordwalde) haben es in sich.

„Die ganze Liga geht davon aus, dass wir gegen Neuenkirchen verlieren. Also verspüren wir überhaupt keinen Druck. Das ist ein Vorteil für uns“, erklärt Metelens Spielertrainer Bertino Nacar. Er ist sich aber auch bewusst: „Die Neuenkirchener sind zu schlagen. Wir dürfen aber nicht den Fehler machen und uns nur hinten reinstellen. Wir müssen schon agieren.“

Das Hauptaugenmerk liegt trotzdem auf der Defensivarbeit. Da steht in erster Linie die Abwehrkette in der Pflicht. Deren vier Glieder werden voraussichtlich wieder Niklas Van de Velde, Kapitän Fabian Langehaneberg, Sebastian Feldhues und Maximilian Prantler sein. -mab-

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6146933?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F
Nachrichten-Ticker