Mo., 10.12.2018

Fußball: 2. Niederländische Liga Jong Ajax Amsterdam lässt Twente Enschede alt aussehen

Peet Bijen erzielte das zwischenzeitliche 2:3.

Peet Bijen erzielte das zwischenzeitliche 2:3. Foto: Twente media

Enschede - 

Einen peinlichen Auftritt hat der FC Twente Enschede abgeliefert. Im Heimspiel gegen Jong Ajax Amsterdam setzte es eine 2:5-Niederlage. Zwar hatte Javier Espinosa die Hausherren früh in Führung gebracht (6.), doch dann zogen die Youngster des Rekordmeisters davon. Die Reaktion des Enscheder Publkikums fiel entsprechend aus.

Von Daniel Buse

Wenn nach dem Abpfiff die Fans pfeifen, Taschentücher geschwenkt und die Spieler mit Bierbechern beworfen werden, dann ist in den zwei Stunden zuvor etwas gründlich schief gegangen: Der FC Twente unterlag am Freitag in der zweiten niederländischen Fußball-Liga der zweiten Mannschaft von Ajax Amsterdam mit 2:5 (1:3) und zog mit einer indiskutablen Leistung den Zorn seiner Anhänger auf sich.

„Die Kritik, die wir jetzt wegstecken müssen, ist völlig verdient“, gestand Twente-Trainer Marino Pusic. „Peinlich“ und „beschämend“ nannte er den Auftritt seiner Mannschaft, die mindestens eine Klasse schlechter als Jong Ajax war.

Vor knapp einem Jahr hatten sich die Enscheder noch gegen die Erste der Amsterdamer im Pokal durchgesetzt, doch gegen Jong Ajax, das mit dem 16-jährigen Ryan Gravenberch im Mittelfeld startete, war Twente erschreckend klar unterlegen.

Auch die frühe 1:0-Führung durch Javier Espinosa nach einem Fehler von Ajax-Keeper Dominik Kotarski half den Hausherren nicht (6.). Bis zur Pause drehten die locker kombinierenden Gäste das Spiel durch Tore von Sven Botman (18.), Sergino Dest (39.) und Jurgen Ekkelenkamp (42.) und sorgten dafür, dass die Twente-Spieler mit einem Pfeifkonzert in die Kabine geschickt wurden.

In der zweiten Hälfte machte das 2:3, das Peet Bijen aus kurzer Distanz erzielte, Twente wieder Hoffnung (50.), doch innerhalb von nur sechs Minuten legte Jong Ajax zwei weitere Tore nach und entschied damit die Partie. Die Enscheder hatten Glück, dass die Gäste in der Schlussphase nicht noch mit weiteren ihrer insgesamt 31 Torschüsse Erfolg hatten.

FC Twente Enschede: Drommel, Nacho, Bijen, Gonzalez, Maria (68. Oosterwijk) – Brama, Smith, Hölscher – Aitor (77. George), Boere, Espinosa (61. Zehknini).

Tore: 1:0 Espinosa (6.), 1:1 Botman (18.), 1:2 Dest (39.), 1:3 Ekkelenkamp (42.), 2:3 Bijen (50.), 2:4 Cerny (55., Foulelfmeter), 2:5 Ekkelenkamp (56.).

Bes. Vorkommnis: Rote Karte gegen Enschedes Gonzalez (90. + 2).



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6227035?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F