Mo., 10.12.2018

Fußball: Kreisliga A Steinfurt Der FSV Ochtrup wird bei Grün-Weiß Rheine vorstellig

Tom Holtmann (M.) hat sehr gut trainiert und könnte daher von Beginn an spielen.

Tom Holtmann (M.) hat sehr gut trainiert und könnte daher von Beginn an spielen. Foto: Alex Piccin

Ochtrup - 

Das Hinspiel gegen Grün-Weiß Rheine gewannen die Ochtruper mit 6:0. FSV-Co-Trainer Tim Niehues ist sich sicher, dass es sein Team diesmal nicht so leicht gemacht bekommt.

Von Marc Brenzel

Der FSV Och­trup will die Hinrunde auf jeden Fall unter den ersten Fünf in der Tabelle abschließen. Dafür ist voraussichtlich ein Sieg bei Grün-Weiß Rheine notwendig.

„Das geht aber nur, wenn wir nicht noch einmal so eine schlechte erste Hälfte abliefern wie vergangene Woche gegen Emsdetten“, weiß Co-Trainer Tim Niehues. Er ist guter Dinge, dass sich seine Elf darüber im Klaren ist.

Zu ersetzen gilt es den gesperrten Innenverteidiger Julian Engbring. Tom Holtmann, der sehr gut trainiert hat, wäre eine Alternative. Das Hinspiel entschieden die Töpferstädter mit 6:0 für sich. „Das Ergebnis hat keine Aussagekraft mehr. Grün-Weiß wird es uns wahrscheinlich nicht wieder so leicht machen“, befürchtet Niehues. 

 



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6241556?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F