Hallenfußball: Der U-15-Volksbankcup des FSV Ochtrup
Beim Volksbankcup des FSV Ochtrup werden neue Helden gesucht

Ochtrup -

Der FSV Ochtrup veranstaltet am Sonntag den 39. Volksbankcup. Zwar fehlen diesmal die ganz großen Namen wie Schalke 04 oder Borussia Dortmund, aber das Teilnehmerfeld kann sich trotzdem sehen lassen. Unter anderem treten neun Teams aus den höchstmöglichen Ligen in der Töpferstadt an – darunter die Übermannschaft aus dem Süden Deutschlands.

Freitag, 25.01.2019, 13:58 Uhr aktualisiert: 25.01.2019, 14:12 Uhr
Im Vorjahr gewann die TSG Hoffenheim das Endspiel gegen Werder Bremen mit 6:1. Armindo Sieb (l.) trug sich in dieser Partie gleich zwei Mal in die Torschützenliste ein.
Im Vorjahr gewann die TSG Hoffenheim das Endspiel gegen Werder Bremen mit 6:1. Armindo Sieb (l.) trug sich in dieser Partie gleich zwei Mal in die Torschützenliste ein. Foto: Thomas Strack

Der Volksbankcup in Ochtrup, der am Sonntag zum 39. Mal ausgetragen wird, hat eine neue Ausrichtung bekommen. „Wir setzten in diesem Jahr mehr auf regionale Aspekte und versuchen, über diesen Weg zusätzliche Zuschauer zu generieren“, erklärt Peter Oeinck, Vorsitzender des ausrichtenden FSV.

Dass das Hallenturnier diesmal ohne die ganz, ganz großen Namen auskommen muss, bedauern die Organisatoren. „Schalke, Dortmund, Köln, Gladbach, Leverkusen, Hamburg – die haben in diesem Jahr ihren Terminkalender verändert und kommen nicht zu uns. Schade, denn die Dortmunder Borussen haben in den 38 Jahren zuvor erst zwei Mal gefehlt“, so Oeinck. Dafür rücken mit dem VfL Bochum, Arminia Bielefeld und Preußen Münster weitere Topteams des westfälischen Juniorenfußballs nach, zudem geben Fortuna Düsseldorf und die Youngster vom Kultclub FC St. Pauli ihre Visitenkarte ab.

Fußballerische Qualität ist demnach ausreichend vorhanden. Dafür sorgen acht Teams aus der Regionalliga, also aus der höchsten U-15-Klasse. Hinzu kommt der FC Twente Enschede, der in den Niederlanden demnächst auf dem obersten Level unterwegs ist. Daher werde es sicherlich hochklassigen und spannenden Nachwuchs-Fußball in den beiden Hallen des Schul- und Sportzen­trums zu sehen geben, ist Oeinck überzeugt.

Als Favoriten sind die beiden Gruppenköpfe einzustufen: also der VfL Wolfsburg und die TSG Hoffenheim. Die Wölfe, die im Vorjahr in Ochtrup Dritter wurden, belegten zuletzt beim Turnier in Flensburg hinter Werder Bremen und Fortuna Düsseldorf Platz drei.

Titelverteidiger Hoffenheim machte in dieser Hallensaison schon klar, dass in Ochtrup kein Weg an ihm vorbeiführt. In Magdeburg gewann der Tabellenführer der Regionalliga Süd den prestigeträchtigen Pape-Cup, in Würzburg zogen die Kraichgauer in das Finale ein. Mehr als nur ein Auge legt Trainer Wolfgang Heller schon auf die Testspiele auf dem Großfeld. Jüngst wurde mit dem FC Luzern ein Spitzenteam aus der Schweiz mit 8:1 abgefertigt. Aber deshalb lassen sich Heller und die Seinen nicht von der Mission „Titelhattrick in Ochtrup“ abbringen: „Die Jungs werden auf jeden Fall richtig Gas geben.“

Etwas unglücklich aus Sicht der Organisatoren ist, dass während der Endrunde des Volksbankcups das Handball-WM-Finale (Anwurf: 17.30 Uhr) über die Bühne geht. Oeincks Befürchtung, dass das Zuschauer kosten könnte, ist berechtigt. „Wir können den Handballern ja nicht böse sein, dass sie an diesem Wochenende ihr WM-Finale haben. Deshalb planen wir, das Spiel live im Foyer zu übertragen. Mal gucken, inwieweit das machbar ist“, stellt der FSV-Boss in Aussicht.

Das Turnier beginnt am Sonntag um 10.30 Uhr, die Endrunde um 17 Uhr. Das Finale soll um 19 Uhr angepfiffen werden.

► Die Veranstalter bitten darum, möglichst mit dem Rad oder zu Fuß zu kommen, da die Parkmöglichkeiten eingeschränkt sind. Ansonsten stehen die Parkplätze an den beiden Schulen und – vorausgesetzt es schneit nicht – der DOC-Parkplatz Süd zur Verfügung.

Spielplan

Vorrunde, Gruppe A:

10.30 Uhr: VfL Wolfsburg - VfL Bochum

10.45 Uhr: Twente Enschede - Arminia Bielefeld

11 Uhr: JLZ Emsland/SV Meppen - VfL Osnabrück

11.15 Uhr: VfL Wolfsburg - Twente Enschede

11.30 Uhr: VfL Bochum - JLZ Emsland/SV Meppen

11.45 Uhr: Arminia Bielefeld - VfL Osnabrück

12 Uhr: JLZ Emsland/SV Meppen - VfL Wolfsburg

12.15 Uhr: VfL Bochum - Arminia Bielefeld

12.30 Uhr: VfL Osnabrück - Twente Enschede

ab 12.45 Uhr: Mittagspause

13.45 Uhr: VfL Wolfsburg - Arminia Bielefeld

14.15 Uhr: VfL Osnabrück - VfL Bochum

14.45 Uhr: Tw. Enschede - JLZ Emsland/SV Meppen

15.15 Uhr: VfL Osnabrück - VfL Wolfsburg

15.45 Uhr: VfL Bochum - Twente Enschede

16.15 Uhr: A. Bielefeld - JLZ Emsland/SV Meppen

Gruppe B:

10.30 Uhr: TSG Hoffenheim - Fortuna Düsseldorf

10.45 Uhr: FC St. Pauli - Preußen Münster

11 Uhr: SF Lotte - FSV Ochtrup

11.15 Uhr: TSG Hoffenheim - FC St. Pauli

11.30 Uhr: Fortuna Düsseldorf - SF Lotte

11.45 Uhr: Preußen Münster - FSV Ochtrup

12 Uhr: SF Lotte - TSG Hoffenheim

12.15 Uhr: Fortuna Düsseldorf - Preußen Münster

12.30 Uhr: FSV Ochtrup - FC St. Pauli

ab 12.45 Uhr: Mittagspause

14 Uhr: TSG Hoffenheim - Preußen Münster

14.30 Uhr: FSV Ochtrup - Fortuna Düsseldorf

15 Uhr: FC St. Pauli - SF Lotte

15.30 Uhr: FSV Ochtrup - TSG Hoffenheim

16 Uhr: Fortuna Düsseldorf - FC St. Pauli

16.30 Uhr: Preußen Münster - SF Lotte

ab 17 Uhr: Endrunde

Finale um 19 Uhr

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6345511?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F
Nachrichten-Ticker