Tischtennis: NRW-Liga
Michael Hillebrandt bleibt beim SC Arminia Ochtrup

Ochtrup -

Als Tabellenführer der NRW-Liga stecken die Tischtennisspieler des SC Arminia Ochtrup so ein bisschen zwischen Borke und Rinde. Etwas mehr Planungssicherheit haben die Verantwortlichen jetzt bekommen: Michael Hillebrandt bleibt bei den Töpferstädtern – unabhängig davon, in welcher Klasse sie 2019/20 spielen.

Freitag, 01.02.2019, 12:12 Uhr
Für Michael Hillebrandt geht es beim SCA weiter.
Für Michael Hillebrandt geht es beim SCA weiter. Foto: Thomas Strack

Michael Hillebrandt bleibt der Tischtennis-Abteilung des SC Arminia Ochtrup treu. Von seinen Überlegungen, sich nach der Saison zurückzuziehen, hat der 38-Jährige Abstand genommen. Weil es ihm so viel Spaß mache, würde er noch eine Saison dranhängen, begründet der Dülmener.

2011 war Hillebrandt vom Regionalligisten DJK Wattenscheid zu den Arminen gewechselt. Das passte: Hillebrandt ging in seiner Rolle als Punktesammler auf, die Ochtruper schafften den Sprung in die Oberliga, in der sie sich bis zu ihrem freiwilligen Rückzug in die NRW-Liga im Sommer 2017 etablierten.

Unabhängig davon, in welcher Klasse die Töpferstädter 2019/20 aufschlagen – Hillebrandt bleibt an Bord. Zwar kann der zweifache Familienvater nicht mehr so trainieren wie einst, doch die NRW-Liga oder die unteren Bretter in der Oberliga traue er sich noch zu, so der Fan des FC Schalke 04. Das letzte Wort in Sachen Aufstellung habe aber Abteilungsleiter Timo Scheipers. „Ich spiele da, wo Timo mich gerne sehen würde“, betont Hillebrandt, der in dieser Saison in den Einzeln eine 17:3-Bilanz vorzuweisen hat.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6362206?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F
Nachrichten-Ticker