Fußball: Niederlande
Zehnter Sieg in Serie für FC Twente Enschede

Enschede -

Der FC Twente ist nicht zu stoppen. Das 1:0 gegen den FC Eindhoven war bereits der zehnte Sieg in Folge für den Tabellenführer der 2. Liga. Allerdings brauchten die Enscheder einen späten Elfmeter, um die drei Punkte einzutüten.

Sonntag, 24.02.2019, 19:00 Uhr

Der FC Twente aus Enschede hat seine Erfolgsserie in der zweiten niederländischen Fußball-Liga ausgebaut und den Vorsprung auf die Konkurrenz weiter vergrößert. Das 1:0 (0:0) gegen den FC Eindhoven war der zehnte Sieg in Serie für die Mannschaft von Trainer Marino Pusic, der jedoch mit dem Auftritt seines Teams nicht zufrieden war. „Es war ein ganz schlechtes Spiel“, kritisierte er, aber weil seine Truppe in der 94. Minute noch das entscheidende Tor erzielt hatte, wollte er sich nicht allzu lange ärgern. „Am Ende war es eine riesige Entladung der Anspannung“, sagte Pusic.

Eindhoven war im ersten Durchgang die gefährlichere Mannschaft: Branco van den Boomen verpasste mit seinem Linksschuss aus 23 Metern nur knapp den linken Winkel (13.). Und der Versuch von Elton Kabangu aus spitzem Winkel prallte von den Beinen von Twente-Torhüter Joel Drommel zurück ins Feld, ohne dass der Keeper überhaupt eine Reaktion gezeigt hatte (31.). „Da haben wir Glück gehabt“, gestand Pusic.

Das Twente-Spiel wurde nach der Pause besser. Zu Chancen kamen die Hausherren vor allem nach den von Aitor ausgeführten Standardsituationen: So setzte Tom Boere einen Kopfball nach einem ruhenden Ball neben das Tor (57.), und Peet Bijen traf nur die Latte (64.). „Wir haben bis zum Ende gekämpft und Druck gemacht“, lobte Pusic – und seine Mannschaft holte sich spät den Lohn für ihre Bemühungen ab: In der 93. Minute wurde Enschedes Stürmer Fred Friday leicht am Fuß von Eindhovens Branco van den Boomen getroffen. Den umstrittenen Elfmeter verwandelte Aitor zum 1:0 (94.) – und sorgte dafür, dass die Twente-Serie weitergeht

FC Twente: Drommel – Ramos, Gonzalez, Bijen, Ricardinho – Aitor, Smith, Brama, Hamdaoui (70. Espinosa) – Friday, Boere (69. Assaidi).

Tor: 1:0 Aitor (90. + 4, Foulelfmeter)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6417134?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F
Nachrichten-Ticker